04.10.2009 12:40 |

Völlig ausgerastet

Saufbold attackiert Polizist, Lokalgast und Angestellte

Ein 31-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag in einem Rotlichtlokal am Neubaugürtel völlig ausgerastet. Er attackierte und verletzte einen Gast, eine Angestellte und einen Polizisten. Dem offensichtlich Betrunkenen drohen nun Anzeigen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und mehrfacher Körperverletzung, so die Exekutive. Zufällig in eine Routinekontrolle geraten, schlug auch am Sonntagabend ein 22-jähriger Moldawier auf Polizisten ein und verletzte drei von ihnen ehe er festgenommen werden konnte.

Gegen 3.30 Uhr war der Alkoholisierte mit einem Gast in Streit geraten. Er verpasste seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht und schlug einer Angestellten, welche die Auseinandersetzung schlichten wollte, einen Aschenbecher auf den Kopf.

Schnittwunden am Arm zugefügt
Dass die Polizei eintraf, war für den 31-Jährigen kein Grund, sich zu beruhigen. Er attackierte einen Beamten mit einem abgebrochenen Glas und fügte ihm mehrere Schnittwunden am Arm zu. Schließlich überwältigten ihn die Polizisten und legten ihm Handfesseln an.

Doch der 31-Jährige hatte immer noch nicht genug. Er ging diesmal mit den Füßen auf die Beamten los, bespuckte und beschimpfte sie lauthals. Das nützte ihm jedoch nichts mehr, er wurde mitgenommen.

Auch bei einer Polizeikontrolle in Landstraße wurde ein Polizist von einem Betrunkenen verletzt. Einen ausführlichen Bericht darüber findest du in der Infobox!

Drei Polizisten bei Routinekontrolle verletzt
Weit kam der 22-jährige Moldawier nach seiner Attacke nicht, er wurde im Bereich der U1-Station Schwedenplatz in der Wiener Innenstadt überwältigt und festgenommen.

Der junge Mann war wegen der "Entziehung aus dem Asylverfahren" gesucht worden. Die Übersetzung aus dem Amtsdeutsch: er sollte abgeschoben werden. Wahrscheinlich ging er deshalb gegen 21.50 Uhr auf die Beamten los. Nun sitzt der Moldawier in Haft und wird wegen schwerer Körperverletzung und Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.