So, 22. Juli 2018

Forstinger, Gugerbauer

08.02.2018 15:12

Prominente blaue Einsteiger im ÖBB-Aufsichtsrat

FPÖ-Infrastrukturminister Norbert Hofer hat am Donnerstag die Namen der neuen ÖBB-Aufsichtsräte bekannt gegeben. Statt Brigitte Ederer (SPÖ) wird Arnold Schiefer Präsident. Weiters kommen der ehemalige FPÖ-Klubobmann Norbert Gugerbauer, Ex-Verkehrsministerin Monika Forstinger, Hofers Generalsekretär Andreas Reichhardt, die Ökonomin Barbara Kolm und der Unternehmer Karl Ochsner mit freiheitlichen Tickets ins Gremium. Die Rochade wird am Freitag auf einer Hauptversammlung beschlossen, am 2. März folgt die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrates. 

Von ÖVP-Seite wird die Anwältin Cattina Leitner nominiert, vom alten Team fährt einzig Kurt Weinberger (Chef der Hagelversicherung) als Aufsichtsrats-Vizepräsident weiter. Auch bei den vier Belegschaftsvertretern ändert sich nichts.

Hofer begründet die blauen Neubesetzungen damit, dass die "vielen Diskussionen in den vergangenen Wochen rund um die Veränderungen im Aufsichtsrat der ÖBB-Holding AG" dem größten Infrastruktur-Betrieb des Landes "nicht zumutbar" seien. Mit dem neuen Aufsichtsratsteam soll der "erfolgreiche Weg fortgesetzt werden".

ÖBB-Betriebsrat von Nominierungen "nicht überrascht"
Der FPÖ-nahe Kandidat Schiefer hat bereits zahlreiche Positionen innerhalb der ÖBB bekleidet. Unter anderem war er Vorstandssprecher der ÖBB-Infrastruktur-Betrieb-AG und Geschäftsführer der Rail Cargo Hungaria. Schiefer ist wie Minister Hofer Mitglied einer Burschenschaft. "Arnold Schiefer ist ein Kenner und Freund der ÖBB", so Hofer. ÖBB-Konzernbetriebsrat Roman Hebenstreit bezeichnete die Neunominierungen im Ö1-"Mittagsjournal" als "nicht überraschend".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.