05.02.2018 23:59 |

Hundewiesen fehlen

Neuer Rekord bei den Vierbeinern

Einfach „wau“! Immer mehr Hunde sind in Klagenfurt gemeldet. Mit 3815 Vierbeinern wurde im Vorjahr ein Höchststand erreicht. Die „Krone“ nimmt daher in dieser Woche die Lage für Vierbeiner und Besitzer unter die Lupe. Vor allem bei den Hundewiesen hinkt die Stadt hinterher: Viele Projekte sind nicht umgesetzt.

Nicht nur bei den Einwohnern darf sich Klagenfurt über neue Rekorde freuen (siehe Seite 19), auch bei den Vierbeinern zeigt die Kurve steil nach oben.

Waren vor zehn Jahren noch 3084 Hunde in der Stadt gemeldet, waren es im Vorjahr bereits 3815.

„Von 1990 bis 2010 bewegte sich die Zahl immer um die 3000, danach ging es stets nach oben“, erzählt Gabriele Stoiser von der Statistikabteilung der Stadt.

Auf der anderen Seite ist die Zahl der Hundefreilaufzonen gleich geblieben. Nur auf vier gekennzeichneten Wiesen dürfen Vierbeiner ohne Leine herumtollen: Beim Gemeindezentrum Festung, beim Stadion Fischl, beim Roten Kreuz in der Grete-Bittner-Straße und im Freizeitpark Welzenegg. Macht also eine Wiese für 950 Hunde.

Viele weitere Freilaufzonen wurden von der Stadt in den vergangenen Jahren angekündigt, bisher warten Hundebesitzer (und ihre Vierbeiner) vergeblich auf die Umsetzung.

Die „Krone“ will daher in dieser Woche aufzeigen, was aus den Projekten geworden ist. Ebenso berichten wir über die (Nicht-)Einhaltung der Leinenpflicht und noch fehlende Gassimaten.

Haben auch Sie eine Anregung für Freilaufzonen oder Gassimaten? Dann schreiben Sie uns an: christian.rosenzopf@kronenzeitung.at

 

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Jänner 2021
Wetter Symbol