Mo, 16. Juli 2018

„Uniform des Thai-Opa“

01.02.2018 10:28

Zara handelte sich mit Wickelrock Spott ein

Mit einer Art Wickelrock aus ihrer neuen Kollektion hat sich die Modekette Zara in Asien Spott eingehandelt. Der schwarzbraune "Midirock mit Karos" zum Preis von 59,95 Euro ähnelt verdächtig den traditionellen Wickelröcken, mit denen in asiatischen Ländern viele Leute aus der älteren Generation unterwegs sind.

Auf Märkten in Thailand, Kambodscha, Myanmar oder Bangladesch kostet das Kleidungsstück oft nicht einmal ein Zehntel des Zara-Preises. Der Lungi (auch: Longyi oder Pakaoma) wird in Südostasien viel von älteren Männern getragen. Das populäre asiatische Online-Portal Coconuts nennt ihn "Uniform des Thai-Opa".

Der Wickelrock ist auch westlichen Touristinnen bekannt: Frauen müssen ihn sich vielerorts um die Hüfte schlingen, wenn sie einen Tempel besuchen wollen. Im Unterschied zum offiziell "nerzfarbenen" Zara-Rock hat das Original keinen Reißverschluss - und besteht normalerweise auch nicht aus Polyester.

Im Internet amüsierten sich viele darüber, dass die Modekette nun versuche, den "Opa-Rock" in Europa für ein Vielfaches loszuwerden. Eine Twitter-Nutzerin schrieb: "Denkt mal über euch selber nach, wenn Ihr Kleidung aus einer anderen Kultur importieren wollt. Das bringt Opa-Chic auf eine ganz neue Ebene." Eine andere Frau meinte: "Das ist kein karierter Rock, das ist ein Lungi. Warum nennt Ihr das Ding nicht so, wie es heißt?"

Zudem wurde - wie häufig schon - Kritik laut, dass die großen Modeketten in Ländern wie Bangladesch und Myanmar zu Billiglöhnen produzieren lassen. Immer wieder gibt es auch Proteste gegen die dortigen Arbeitsbedingungen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.