Mi, 18. Juli 2018

Drama in Vöcklabruck:

31.01.2018 10:43

72-Jährige trieb tot in Fluss: Ursache rätselhaft

Kein Krimi, aber doch ein Rätsel: Auch die gerichtsmedizinische Obduktion konnte noch nicht klären, woran eine Pensionistin in Vöcklabruck gestorben ist. Die 72-Jährige war am Sonntag beim Spazierengehen in den Mühlbach gestürzt. Ihre Leiche wurde am Montag entdeckt. Die Sicherheitsbehörden schließen eine Gewalteinwirkung aus.

Die Leiche von Christine Fischlmayr wurde am Montag gegen 14.25 Uhr im Mühlbach im Bereich

des Flurwegs in Vöcklabruck entdeckt. Die Pensionistin war zu diesem Zeitpunkt bereits von Nachbarn als abgängig gemeldet worden.

Das ermittelte die Polizei
Die Ermittlungen der Vöcklabrucker Polizei ergaben folgendes Bild: Fischlmayr hatte am Sonntag das Mehrparteienhaus, in dem sie wohnte, verlassen. Sie spazierte mit ihrem Hund zu ihrer etwa zehn Minuten entfernten Schrebergartenhütte. Abrutschspuren im Bereich der Uferböschung legen nahe, dass die Pensionistin den Halt verloren hatte.

„Sie war eine lebensfrohe Frau“

Bürgermeister Herbert Brunsteiner sagt: „Sie war eine lebensfrohe Frau, ein Suizid ist undenkbar.“ Birgit Ahamer von der Staatsanwaltschaft Wels: „Das vorläufige Obduktionsergebnisliegt vor. Es gab keine Gewalteinwirkung, die Todesursache ist aber noch unklar.“

Christoph Gantner/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.