So, 22. Juli 2018

CIA-Chef befürchtet:

30.01.2018 14:09

„Russland wird sich in US-Kongresswahl einmischen“

Der Chef des US-Auslandsgeheimdienstes CIA rechnet fest damit, dass Russland versuchen wird, Einfluss auf die Kongresswahl in den USA im November zu nehmen. "Ich habe jede Erwartung, dass sie das weiter versuchen und tun werden, aber ich bin zuversichtlich, dass Amerika in der Lage sein wird, eine freie und faire Wahl zu haben", sagte Mike Pompeo in einem Interview mit der BBC.

Am 6. November werden das Repräsentantenhaus sowie ein Drittel des Senats gewählt. Derzeit werden beide Kammern von den Republikanern beherrscht. Umfragen deuten darauf hin, dass dies nicht so bleiben könnte. Sie geben den oppositionellen Demokraten gute Chancen, zumindest das Repräsentantenhaus zu erobern.

Pompeo: "Sehe Moskau vorrangig als Gegner"
Obwohl die CIA mit Russland etwa bei der Verhinderung von Terroranschlägen zusammenarbeite, sehe er Moskau vorrangig als Gegner, sagte Pompeo weiter. Er teile die Sorgen über russische Geheimdienste in Europa. "Ich habe keinen deutlichen Rückgang in ihren Aktivitäten gesehen."

Die US-Geheimdienste werfen Russland vor, sich 2016 in den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf eingemischt zu haben, um dem Republikaner Donald Trump zum Sieg über seine demokratische Rivalin Hillary Clinton zu verhelfen. Sonderermittler Robert Mueller ermittelt wegen mutmaßlich illegaler Russland-Kontakte von Trumps Wahlkampfteam sowie wegen mutmaßlicher russischer Hackerangriffe zugunsten des Republikaners vor der Präsidentschaftswahl. Trump, der illegale Absprachen mit Moskau bestreitet, steht wegen der Russland-Affäre seit Monaten unter massivem Druck.

Pompeo warnte zudem vor der Bedrohung durch das Atomprogramm des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un: "Wir reden darüber, dass er in einer Handvoll Monaten die Fähigkeit haben wird, Atomwaffen in die Vereinigten Staaten zu schicken." Danach gefragt, ob es eine Möglichkeit sei, Kim aus seinem Amt zu entfernen, sagte Pompeo: "Viele Dinge sind möglich." Was er damit konkret meint, erläuterte er nicht.

CIA-Chef beschuldigt chinesischen Geheimdienst, gegen die USA zu arbeiten
Zudem beschuldigte der CIA-Chef den chinesischen Geheimdienst, gegen die USA zu arbeiten. "Wir beobachten sehr gezielte Versuche, amerikanische Information zu stehlen und die USA mit Spionen zu infiltrieren." China benutze dafür Menschen, die etwa in Firmen, Krankenhäusern oder Schulen für die chinesische Regierung und gegen Amerika arbeiteten. Auf diese Weise ziele China auch auf europäische Länder.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.