Di, 13. November 2018

Strenge Kontrollen

10.07.2009 09:59

Neues Schutzpaket für Wiens Fiaker-Pferde steht

Ab sofort müssen Wiener Fiaker mit strengeren Kontrollen und Schwerpunktaktionen rechnen. Am Donnerstag stellte Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger ein Maßnahmenpaket zum Schutz der Fiakerpferde vor. Im Mittelpunkt stehen verstärkte Überprüfungen durch die Stadt Wien - unter anderem gemeinsam mit der Polizei -, um die Kutschpferde vor "Überforderung und Stresssituationen zu schützen". So müssen sich die Kutscher künftig auch Alko-Tests unterziehen, und auch der richtige Umgang mit den Tieren wird verstärkt überprüft.

"Oberste Priorität hat die Gesundheit der Tiere", betonte Frauenberger. Das Paket wurde auf Grundlage einer bei der Veterinärmedizinischen Universität in Auftrag gegebenen Studie erstellt, die untersuchte, wie groß die Belastung der Pferde durch die Sommerhitze ist. Das Ergebnis der Untersuchung von zwölf Tieren, die im vergangenen Sommer durchgeführt wurde: "Belastung durch hohe Temperaturen ist nicht so groß. wie man es sich vorstellt", so die Stadträtin. Dennoch wies die Studie deutlich darauf hin, dass es gewisse neue Rahmenbedingungen brauche.

Sommerhitze belastet Pferden nicht allzu sehr
Zu diesen Bedingungen zählt der richtige Umgang mit den Pferden, da dieser sehr wichtig für das Wohlergehen der Tiere sei. Daher soll in Zukunft bei Kontrollen nach der Fiaker-Fahrdienstprüfungsverordnung der Schwerpunkt stärker auf diesen Bereich gelegt werden. Bei Übertretungen werden Nachschulungen verhängt. Obwohl die Studie besagt, dass Hitze den Pferden nicht allzu sehr zusetzt, sind doch einige Maßnahmen für den Sommer geplant.

Einrichtungen zum Abspritzen und Tränken
Erholt sich ein Fiakerpferd nach einer Rundfahrt nicht innerhalb von zehn Minuten, so muss es mit kaltem Wasser abgespritzt werden. Um das möglich zu machen, ist es Frauenbergers Ziel, jeden Standplatz mit Einrichtungen zum Abspritzen und Tränken der Pferde auszustatten. Da auch Schatten Kühle spendet, sei geplant, am Standplatz Burgtheater ein Sonnendach anzubringen. Die Installation soll noch heuer erfolgen.

Sollte es mehrere Tage hindurch Temperaturen von über als 30 Grad geben, so wird das Veterinäramt der Stadt Wien seine Routineüberprüfungen auch am Wochenende durchführen. Frauenberger kündigte für Sommer auch regelmäßige Schwerpunktkontrollen an, wo unter anderem besonders genau geschaut werde, ob die Arbeitszeiten eingehalten werden, die Fütterung der Tiere regelmäßig erfolge, das Kutschgeschirr nicht scheuere und ob der Schweif nicht weggebunden ist.

Sanktionen im Falle von Verstößen
Werden bei den Kontrollen Vergehen festgestellt, gibt es Sanktionsmaßnahmen. Die reichen von einer Ermahnung über die Anordnung von Maßnahmen (z. B. ein neuer Hufbeschlag innerhalb einer bestimmten Frist) bis hin zu Anzeigen nach dem Tierschutzgesetz und dem Wiener Fiakergesetz. In extrem tierschutzwidrigen Fällen droht die Abnahme der Pferde sowie der Entzug von Konzession oder Kutschberechtigung.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.