Sa, 21. Juli 2018

Souveräne Cracks

23.02.2009 10:07

KAC und VSV gewinnen ihre Heimspiele 5:2

Der österreichische Eishockey-Rekordmeister KAC ist im Viertelfinale des EBEL-Play-offs gegen den HC Innsbruck am Sonntag mit 2:1 in Führung gegangen. Die Kärntner setzten sich vor 4.740 Zuschauern in der Klagenfurter Stadthalle gegen die Tiroler sicher mit 5:2 (1:0, 2:0, 2:2) durch und haben nun am Dienstag auswärts die Gelegenheit, in der "best of seven"-Serie eine Vorentscheidung herbeizuführen. Auch die Villacher durften jubeln. Sie haben zuhause gegen die Black Wings Linz ebenfalls mit 5:2 (2:1, 1:1, 2:0) gewonnen und somit auf 1:2 verkürzt.

Die Villacher gewannen im fünften Saisonheimspiel gegen den Angstgegner aus Oberösterreich erst zum zweiten Mal. Die Kärntner starteten vor 4.200 Zuschauern furios und lagen nach viereinhalb Minuten mit 2:0 voran. Routinier Günther Lanzinger nach 23 Sekunden und Youngster Andreas Kristler (5.) hatten getroffen. Ein Patzer des wiedergenesenen Rob Sandrock in Überzahl ermöglichte den Linzern einen Konter, den Pat Leahy (8.) erfolgreich zum 1:2 abschloss. Danach machten die Villacher ohne durchschlagenden Erfolg das Spiel, die Gäste blieben aus Gegenstößen stets gefährlich.

Tore in der Unterzahl
Wie zum Spielbeginn kam der VSV auch zu Anfang des Mitteldrittels mit mehr Schwung aus der Kabine. Jonathan Ferland stellte eineinhalb Minuten nach Wiederbeginn aus einem Gestocher den Zweitore-Vorsprung wieder her. Der neuerliche Anschlusstreffer der Oberösterreicher nach einigen Großchancen der Kärntner fiel wie schon das erste Tor in Unterzahl. Brad Purdie (29.) nutzte eine kollektive Unachtsamkeit der Villacher Hintermannschaft und hielt die Partie damit weiter offen.

Auch im Schlussdrittel waren es abermals die Gastgeber, die erstmals jubeln durften. Nico Toff (45.) sorgte für das 4:2. Die Linzer vermochten danach nicht mehr zuzusetzen. In der 52. Minute war es schließlich in Überzahl Sandrock, der für die Entscheidung sorgte.

Souveräner Heimsieg der "Rotjacken"
Einen souveränen 5:2-Heimsieg feierte auch Rekordmeisters KAC zuhause vor 4.740 Zuschauern gegen die Innsbrucker. Brandner brachte die Gastgeber in der 10. Minute mit einem Powerplay-Treffer in Führung und stellte in der 24. Minute ebenfalls in Überzahl auf 2:0. Spätestens mit dem 3:0 durch Reichel (40.) war die Partie gelaufen. Im Schlussabschnitt erhöhten Tory (48.) und Ratz (52.) auf 5:0, Ofner (54.) und Vogl (60.) gelang nur noch Resultatskosmetik.

Der powerplaystarke KAC gewann damit 26 seiner 29 Saison-Heimspiele, für die "Haie" hingegen setzte es in der 29. Auswärts-Partie dieses Spieljahres die 22. Niederlage, womit die Innsbrucker schon seit dem 12. November 2006 auf einen Sieg in Klagenfurt warten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.