Mo, 17. Dezember 2018

Total vernebelt

15.02.2009 09:30

Studie: Passivrauchen schädigt auch das Gehirn

Passivrauchen verursacht nicht nur Asthma und Lungenkrebs, es kann auch die Entstehung von Demenz und leichten kognitiven Störungen des Gehirns begünstigen. Das ist das Ergebnis einer groß angelegten Studie von Wissenschaftlern der Universität Cambridge, die jetzt im "British Medical Journal" veröffentlicht worden ist.

Untersuchungen eines Forscherteams um David Llewellyn zeigten, dass bei Menschen, die hohen Dosen von Passivrauch ausgesetzt waren, ein um 44 Prozent erhöhtes Risiko besteht, an leichten kognitiven Störungen zu leiden. Diese sind durch Gedächtnisstörungen, Lernschwierigkeiten und die verminderte Fähigkeit, sich längere Zeit auf eine Aufgabe zu konzentrieren, charakterisiert.

Langzeitstudie bei 5.000 Nichtrauchern
Für ihre Langzeitstudie untersuchten die englischen Wissenschaftler Speichelproben von knapp 5.000 Nichtrauchern über 50 Jahren auf Cotinin - ein Abbauprodukt des Nervengiftes Nikotin, das sich auch bei Passivrauchern in Blut und Urin findet. Außerdem mussten die Probanden Angaben dazu machen, wie häufig und in welchem Umfang sie Tabakrauch ausgesetzt waren.

Anschließen wurden die Versuchsteilnehmer verschiedenen neuropsychologischen Tests unterzogen, bei denen es um Gedächtnisleistung, Kopfrechnen und Sprachfertigkeit ging. Dabei stellte sich heraus, dass die Testpersonen mit dem höchsten Coitinin-Spiegel später in neuerlichen Tests deutlich schlechter abschnitten. Für die Autoren der Studie ein Beweis dafür, dass Passivrauchen das Risiko von Herz- und Schlaganfall-Erkrankungen erhöhen und in der Folge auch das Gehirn schädigen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Agenden neu verteilt
Post beschließt Verkleinerung des Vorstandes
Österreich
Kritik an Polizei
„Wie Verbrecher“: Krammer schildert Erlebnisse
Fußball National
Absolut sehenswert!
Knirps zaubert: Super-Treffer nach Traum-Annahme
Fußball International
„Ochs‘ und Esel“-Sager
Gabalier legt mit skurrilem Weihnachtsvideo nach
Adabei
Nicht zurechnungsfähig
Einweisung nach Meißelmord in Asylunterkunft
Niederösterreich
„Unsere Überzeugung“
Sisi bei Kurz: Gemeinsam gegen illegale Migration
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.