Do, 16. August 2018

Super-G der Damen

05.02.2009 08:39

Lindsey Vonn holt Gold, Bronze für Fischbacher

Nach der Zeremonie am Montagabend ist am Dienstag die Ski-WM mit dem Super-G der Damen auch sportlich eröffnet worden. Bei diffusem Licht auf der pickelharten Piste von Val d'Isere fuhr Top-Favoritin Lindsey Vonn aus den USA vor der Französin Marie Marchand-Arvier zu WM-Gold. Auch für Österreich gibt es Grund zum Jubeln, denn die Salzburgerin Andrea Fischbacher, Großcousine von Ski-Gigant Hermann Maier, wurde Dritte und holte damit unsere erste Medaille. Unmittelbar dahinter landete die erst 19-jährige Anna Fenninger auf dem vierten Platz. Ihr fehlten 0,88 Sekunden aufs Podest.

Elisabeth Görgl zeigte in dem anspruchsvollen Rennen ebenfalls eine starke Leistung und wurde Sechste. Zwischen Fenninger ("Ich habe meine Startnummer 1 voll ausgenutzt und bin mit meiner Leistung zufrieden") und Görgl ("Platz sechs zählt bei einer WM leider nichts") schob sich die Slowenin Tina Maze auf die fünfte Position.

Fischbacher erwischte auf ihrer Fahrt einige Schläge und wunderte sich deswegen über ihre tolle Platzierung: "Ich habe gar nicht geglaubt, dass ich so schnell bin. Gott sei Dank habe ich mich geirrt!" Im Weltcup hat die 23-jährige Salzburgerin bis dato einmal gewonnen, 2008 im Super-G von Sestriere.

Bilder und weitere Informationen findest du in der Infobox!

Götschl raste an Tor vorbei
Weniger Glück hatte Renate Götschl, die bereits nach 20 Fahrsekunden ein Tor verpasste. Die Speed-Queen, die sehr hohe Erwartungen in den Super-G setzte, meinte im Ziel enttäuscht: "Es war zu wenig, ich habe diesmal nichts zusammengebracht. Ich kann es nicht mehr ändern und muss mich jetzt auf die Abfahrt konzentrieren." Außer Götschl sind zahlreiche andere Sportlerinnen ausgeschieden, darunter auch die schwedische Titelverteidigerin Anja Pärson.

Vonn: "Ich habe eine gute Linie erwischt"
Für Lindsey Vonn ist Super-G-Gold der erste WM-Titel überhaupt. Bisher holte die 24-Jährige bei Weltmeisterschaften zwei Silberne bzw. musste verletzungsbedingt zuschauen. Vonn zu ihrem Triumph in Val d'Isere: "Ich dachte zuerst nicht, dass ich es schaffe, weil vor mir so viele Läuferinnen ausfielen. Ich habe aber eine gute Linie erwischt und konnte so den Schlägen ausweichen. Das ist einfach super!"

ÖSV-Trainer mit WM-Start zufrieden
Österreichs Alpinchef Hans Pum zeigte sich über den WM-Start sehr erfreut. "Ich bin sehr glücklich und freue mich für die gesamte Mannschaft, die geschlossen gut gefahren ist. Ich hab gewusst, dass Fischbacher auf dieser steilen und schwierigen Strecke ihre Technik ausspielen kann", erklärte Pum, der Vonn als "wirklich würdige Weltmeisterin" bezeichnete. Natürlich war auch Damen-Cheftrainer Herbert Mandl erleichtert: "Es ist immer wichtig, wenn es gut los geht, das nimmt ein bisserl die Verkrampfung."

Die Top 30 im Super-G

Rang

Name

Nation

  Zeit

 1

VONN Lindsey 

USA 

 1:20.73 Min.

 2

MARCHAND-ARVIER Marie 

FRA 

 1:21.07

 3

FISCHBACHER Andrea 

AUT 

 1:21.13

 4

FENNINGER Anna 

AUT 

 1:22.01

 5

MAZE Tina 

SLO 

 1:22.06

 6

GOERGL Elisabeth 

AUT 

 1:22.27

 7

GUT Lara 

SUI 

 1:22.34

 8

RIESCH Maria 

GER 

 1:22.44

 9

FANCHINI Nadia 

ITA 

 1:22.75

 10

REBENSBURG Viktoria 

GER 

 1:22.80

 11

SUTER Fabienne 

SUI 

 1:22.90

 12

LINDELL-VIKARBY Jessica 

SWE 

 1:22.91

 13

BRYDON Emily 

CAN 

 1:22.95

 14

RUIZ CASTILLO Carolina 

SPA 

 1:23.37

 15

ZAHROBSKA Sarka 

CZE 

 1:23.53

 16

ROLLAND Marion 

FRA 

 1:23.86

 17

JANYK Britt 

CAN 

 1:24.58

 18

MIKLOS Edith 

ROU 

 1:24.69

 19

JACQUEMOD Ingrid 

FRA 

 1:24.70

 20

ALCOTT Chemmy 

GBR 

 1:25.19

 21

SIORPAES Wendy 

ITA 

 1:25.35

 22

COOK Stacey 

USA 

 1:25.38

 23

VANDERBEEK Kelly 

CAN 

 1:25.83

 24

REVILLET Aurelie 

FRA 

 1:26.28

 25

KRIZOVA Klara 

CZE 

 1:26.48

 26

LOLOVIC Jelena 

SRB 

 1:27.33

 27

BRODNIK Vanja 

SLO 

 1:27.39

 28

KIRKOVA Maria 

BUL 

 1:29.37

 29

GUTIERREZ Mireia 

AND 

 1:29.70

 30

KUZMENKA Lizaveta 

BLR 

 1:29.92

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für EL-Rückspiel
Negativ-Rekord: Leipzig verkauft nur 7 (!) Tickets
Fußball International
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International
Nach DFB-Rücktritt
Kroos kritisiert Özil: „Hoher Anteil an Quatsch!“
Fußball International
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Aussagen über Haidara
Ex-Boss Rangnick sorgt für Wirbel bei Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.