Sa, 18. August 2018

Nach Umbenennung

03.02.2009 09:22

Diebe klauen Jörg-Haider-Brückenschilder

Kaum eine Woche heißt die Lippitzbachbrücke im Bezirk Völkermarkt nun "Jörg-Haider-Brücke", schon ist sie wieder "namenlos" beziehungsweise "namensschilderlos". Unbekannte Diebe hatten es in der Nacht auf Montag auf die blau-weißen Schilder abgesehen und diese unbemerkt abmontiert. Nun rätselt die Polizei, ob sie es mit Trophäensammlern zu tun hat, oder ob die Tat eine Protestaktion ist.

Im Rahmen eines großen Festaktes wurde die 2005 fertiggestellte Brücke über die Drau am 25. Jänner, einen Tag vor Haiders 59. Geburtstag, von Landeshauptmann Gerhard Dörfler in "Jörg-Haider-Brücke" umbenannt. Von einer "Brücke der Begegnung" und einer "Brücke für die Ewigkeit" sprach Dörfler in seiner Festrede vor 700 Gästen.

Zwei Namensschilder sollten an den verstorbenen Landeshauptmann erinnern. Dörfler persönlich brachte sie am Anfang und am Ende des 9,5 Millionen Euro teuren Bauwerks über die Drau an. Kritik an der Umbenennung kam von den Grünen, der Sozialistischen Jungen Generation (SJG) und von der slowenischen Einheitsliste (EL).

Unbekannte klauen Haider-Namensschilder
Nun haben unbekannte Täter die beiden blau-weißen Schilder in gestohlen. Die Polizei rätselt, ob die Tafeln einem Trophäensammler zum Opfer gefallen sind oder ob es sich bei dem Diebstahl um eine Protestaktion handelt. Die Schadenshöhe beträgt 150 Euro. Von den Tätern fehlt bis jetzt jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.