05.12.2008 11:42 |

Schuldenfalle

3.500 Kärntner im heurigen Jahr verschuldet

Immer mehr Kärntner tappen in die Schuldenfalle! Heuer mussten insgesamt 653 Privatpersonen Konkurs anmelden. 3.500 Kärntner nehmen die Schuldnerberatung in Anspruch; jeder von ihnen steht im Durchschnitt mit 50.000 Euro in der Kreide. Experten befürchten einen weiteren Anstieg des Schuldenbergs im Jahr 2009.

"Das wird eine Folge der Wirtschaftskrise sein", befürchtet Helmut Prislan, Geschäftsführer der Kärntner Schuldnerberatung, die am Donnerstag ihr 20-Jahr-Jubiläum begangen hat. Prislan: "Seitdem der Verein tätig ist, ist die Zahl der verschuldeten Haushalte stetig gestiegen. Derzeit sind es 3.500. Der Hauptteil der Verschuldeten sind Arbeitslose - nämlich 35 Prozent." 30 Prozent seien ehemalige Unternehmer, 25 Prozent Dienstnehmer, der Rest Jugendliche und Hausfrauen.

Situation bei Jungen alarmierend
Aber gerade bei den Jungen, denen die Schulden über den Kopf wachsen, sei der Anstieg alarmierend. Seit einigen Jahren gibt es regelmäßige Beratungen. Der Verein hat Zweigstellen in Klagenfurt, Villach und Wolfsberg und hält in Bezirken Sprechtage ab.

Privat- und Firmenkonkurse gestiegen
Der Bedarf an Schuldenberatung ist 2008 stark gestiegen: 653 Privat- und 178 Firmenkonkurse mussten dieses Jahr in Kärnten bislang eröffnet werden - um neun beziehungsweise fünf Prozent mehr als 2007.

Schlechte Aussichten
Als Folge der Finanzkrise dürfte die Zahl der Insolvenzen aber bald noch drastischer anwachsen. "Für 2009 erwarten wir uns in Kärnten eine Steigerung von 15 bis 20 Prozent bei den Privatkonkursen. Die Zahl der Firmenkonkurse dürfte um zehn bis 15 Prozent steigen", sagt Barbara Wiesler vom Kreditschutzverband von 1870: "Die Leute werden mit recht hohen Rückzahlungsraten zu kämpfen haben."

von Thomas Leitner und Serina Babka, Kärntner Krone

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol