17.11.2008 12:00 |

Brandstiftung?

Feuer in Wiener Agentur Hoanzl ausgebrochen

In der Agentur Hoanzl, die auch die Kabarettisten Dirk Stermann und Christoph Grissemann betreut, ist am Sonntag ein Brand ausgebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, handelte es sich um einen Fußbodenbrand in den Räumlichkeiten in der Arbeitergasse in Wien-Margareten. Der Einsatz dauerte von etwa 9.00 bis 16.00 Uhr, weil man den Schwelbrand dämmen musste. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt nun die Ursache für das Feuer, Gerüchte über Brandstiftung nach den umstrittenen Aussagen des Satiriker-Duos nach Jörg Haiders Tod machen die Runde. Auf einen Eventmanager ist offenbar aus diesem Grund bereits ein Anschlag verübt worden.

Agentur-Chef Georg Hoanzl betonte, der Brand sei durch Umbauarbeiten ausgelöst worden; es habe sich nicht um Brandstiftung gehandelt, wie er meinte. Weil die Ursache für das Feuer bisher nicht offiziell eruiert werde konnte, wurde die Brandgruppe in der Kriminaldirektion 1 eingeschaltet - "eine völlig normale Vorgehensweise", sagte ein Polizeisprecher.

Brandstiftung als Reaktion auf Haider-Satire?
Georg Hoanzl berichtete von Gerüchten über eine angebliche Brandstiftung, die im Umlauf seien. Der Agentur-Inhaber wies diese Spekulationen zurück. Die Satiriker Stermann und Grissemann hatten in der ORF-Sendung "Willkommen Österreich" dem Tod Jörg Haiders und den darauffolgenden Reaktionen einiger Kärntner Politiker viel Raum gewidmet. Heftige Kritik der FPÖ und des BZÖ daran waren die Folge.

Anschlag auf Eventmanager Ende Oktober
Ende Oktober war auf den Kärntner Eventmanager Ingo Krassnitzer ein Anschlag verübt worden. Er organisierte einen im Dezember geplanten Auftritt von Dirk Stermann und Christoph Grissemann an der Klagenfurter Universität, der später abgesagt wurde. Am Fahrzeug Krassnitzers waren einige Radmuttern gelockert worden. Auf der Fahrt von Klagenfurt nach Wolfsberg bemerkte er, dass sein Auto plötzlich zu schlittern begann.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.