Do, 15. November 2018

Neue Aufgabe

04.07.2008 13:51

Bischof Schwarz ernennt neuen Generalvikar

Das Geheimnis um den künftigen Generalvikar der Diözese Gurk ist gelüftet: Bischof Alois Schwarz ernannte am Freitag Dechant Engelbert Guggenberger, Stadtpfarrer in Spittal/Drau und Pfarrprovisor von Molzbichl und Amlach, zum Nachfolger von Gerhard Christoph Kalidz, der die Stiftspfarre Gurk übernimmt. Guggenberger (55) wird sein Amt am 1. September antreten.

Der am 9. Mai 1953 in St. Lorenzen im Lesachtal geborene Engelbert Guggenberger studierte nach der Matura am Gymnasium Tanzenberg von 1972 bis 1979 in Rom an der Päpstlichen Universität "Gregoriana" Philosophie und Theologie. Nach der Priesterweihe 1978 in Rom wirkte er von 1979 bis 1982 als Kaplan in der Stadtpfarre Gmünd. 1982 setzte er seine Studien in Rom fort und promovierte 1987 zum Doktor der Theologie mit einer Dissertation. Die Doktorarbeit wurde mit dem "Kardinal Innitzer-Preis" ausgezeichnet und in den Innsbrucker Theologischen Studien veröffentlicht.

Lebensweg
Von 1986 bis 1988 war Guggenberger Pfarrprovisor in Bad Kleinkirchheim und St. Oswald. Anschließend wirkte er von 1988 bis 1999 als Regens und Direktor des Bischöflichen Seminars "Marianum" Tanzenberg und als Pfarrprovisor in Pörtschacham Berg und Projern. Seit 1999 ist Guggenberger Pfarrer und Dechant der Stadtpfarre Spittal/Drau sowie Pfarrprovisor von Amlach und seit 1985 auch von Molzbichl.

Leitende Funktion
Auf Diözesanebene ist Guggenberger seit Jahren in leitenden Funktionen tätig. So ist er seit 2003 gewählter Vorsitzender des Vorstandes der Dechantenkonferenz sowie seit 1988 Vorsitzender der Diözesankommission für ökumenische Fragen und Vorsitzender der Ökumenischen Kontaktkommission.

Funktion
Der Generalvikar ist in der kirchlichen Hierarchie nach dem Bischof das zweithöchste Amt innerhalb einer Diözese. Die Aufgaben und Amtsbefugnisse des Generalvikars sind immer auch von der Definition und Übertragung des jeweiligen Bischofs abhängig. Laut Kirchenrecht unterstützt der Generalvikar den Diözesanbischof bei der Leitung der Diözese und ist nach Maßgabe des geltenden Kirchenrechts mit gleicher Vollmacht und "ordentlicher stellvertretender Gewalt" ausgestattet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.