05.06.2008 12:37 |

Schöne Erkenntnis

Carrey: "Jennys Sohn hat mich gelehrt zu lieben"

Hollywood-Star Jim Carrey hat erst durch den Sohn seiner Partnerin Jenny McCarthy, Evan, richtig zu lieben gelernt. Der an Autismus erkrankte Sprössling habe dem Mann mit den tausend Grimassen das Herz geöffnet: "Evan hat mir gezeigt, was es heißt zu lieben. Und ohne ihn hätte ich nie die großherzige Seele von Jenny erkannt."

Carrey und seine Familie nahmen an einer Demonstration in Washington D.C. teil, um auf die große Gefahr von Giften in Impfstoffen aufmerksam zu machen. Für den Komödien-Schauspieler war die Teilnahme an der politischen Veranstaltung unumgänglich: "Wenn man sich um den Planeten und vor allem um unsere Kinder kümmert, muss man daran teilnehmen."

Jenny McCarthy kämpft schon seit längerer Zeit gegen die Gefahren bei Kinderimpfungen, die Autismus hervorrufen können. So hat sie im letzten Jahr ein Buch mit dem Titel "Lauter als Worte: Eine Mutter auf der Reise, um Autismus zu heilen" veröffentlicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.