Mi, 24. Jänner 2018

Es wird konkreter

11.01.2018 19:04

Spektakulärer Plan: Neues Stadt-Rennen in der F1?

Es könnte schon bald einen neuen Stadt-Grand-Prix in der Formel 1 geben. "Wir sind begeistert über die Möglichkeit, ein potenzielles Rennen hier in Dänemark zu entwickeln“, so F1-Boss Chase Carey über den spektakulären Plan.

Bereits 2020 könnte die dänische Hauptstadt Kopenhagen Teil des Formel-1-Rennkalenders sein. „Kopenhagen biete eine großartige Plattform", ist Carey voll des Lobes.

Die Idee für dieses außergewöhnliche Projekt kam dem ehemaligen dänischen Bildungsminister Helge Sander und Ex-Saxo-Bank-Mitbesitzer Lars Seier Christensen. "Im Juni waren wir bereits in London und haben dort unser Projekt vorgestellt. Danach hatten wir noch zwei weitere Treffen, das Meeting in Kopenhagen war bereits das vierte Treffen“, verriet Sander gegenüber „motorsport-magazin.com“.

Der Kurs soll 4,7 Kilometer lang sein und für 100.000 Zuschauer Platz bieten. "Die Atmosphäre dort ist besonders und ganz anders als bei den bisherigen Stadtkursen. Ein Rennen dort würde sich von allen unterscheiden“, schwärmt der deutsche Streckenarchitekt Hermann Tilke. Die Formel-1-Fans können sich wohl auf ein wahres Spektakel freuen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden