Zerstörungswut

Böllervandalen sprengen Münztelefone weg

Liebhaber von möglichst großen Böllern und Bomben sind im siebenten Himmel, seit die Grenzen zu Tschechien offen sind. Böller der gefährlichen Klassen drei und vier werden importiert und auf ihre teils tödliche Sprengkraft getestet. Zuletzt ging ein Wartehaus in die Luft, nun wurden zwei Telefonzellen gesprengt.

„Ich wohne 200 Meter weit weg und habe zu Hause noch den Tuscher gehört, als es das Telefon zerrissen hat“, berichtet der Gastwirt Karl Haider aus St. Oswald/F., wo einige Burschen (19 bis 21) mit Böllern ein Münztelefon abgesprengt haben. Auch in Kronstorf hatten Vandalen die selbe Idee. Und erst kürzlich flog ein Wartehaus in Unterweitersdorf durch Klasse-Vier-Böller in Stücke.

Diese Art von Bomben sind auf einen Meter Entfernung sogar tödlich, vor einigen Jahren kamen so Zwillingsbrüder in St. Georgen/Grieskirchen um.

Nun sind die Grenzen zu Tschechien, wo man leicht an verbotene Kracher gelangt, offen, die Schmugglerei nimmt zu: „Wir haben pro Tag sechs Anzeigen. Meist bei jungen Männern finden wir bis zu zwei Kilo schwere Böller der Klassen drei und vier. Die füllen sich den ganzen Kofferraum damit an. Die Dinger sehen aus wie Schuhkartons. Dafür bräuchten sie eine Genehmigung“, so ein zuständiger Beamter. Strafen bis zu 2180 Euro warten auf die Böller-Vandalen.

 

 

Foto: Werner Kerschbaummayr

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol