21.12.2007 13:33 |

UEFA-Cup

Macho-Club AEK Athen trotz Niederlage weiter

Österreichs Fußball-Nationaltorhüter Jürgen Macho ist am Donnerstag mit seinem Club AEK Athen trotz einer Niederlage zum Abschluss der UEFA-Cup-Gruppenphase aufgestiegen. Die Athener mussten sich Gruppensieger Villarreal mit 1:2 geschlagen geben, profitierten aber von einer 1:2-Niederlage des Konkurrenten Mlada Boleslav (CZE) bei der AC Fiorentina. Damit zogen mit Martin Stranzl (Spartak Moskau), Roland Linz (SC Braga) und Andreas Ivanschitz (Panathinaikos Athen) alle vier österreichischen Legionäre in die Runde der letzten 32 ein. Dazu kommt mit Martin Harnik von Champions-League-Umsteiger Werder Bremen ein fünfter.

Panathinaikos verspielte den Gruppensieg beim Starensemble von Atletico Madrid praktisch in letzter Sekunde. Der Ivanschitz-Club musste sich nach 1:0-Führung durch Salpingidis (34.) noch mit 1:2 geschlagen geben. Den entscheidenden Treffer erzielte Simao per Freistoß in der sechsten Minute der Nachspielzeit, als sein Team nach einem Ausschluss bereits in Unterzahl spielte. Ein Remis hätte den Gruppensieg für Panathinaikos bedeutet. Den Ausgleich hatte Luis Garcia besorgt (74.), ÖFB-Teamkapitän Ivanschitz war sechs Minuten davor eingewechselt worden.

Damit bekommt Panathinaikos als Gruppenzweiter am Freitag (13:00 Uhr) bei der Auslosung in Nyon einen Gruppendritten der Champions League zugelost. Beim Gruppensieg hätte ein Gruppendritter des UEFA-Cups und damit ein vermutlich leichterer Gegner gewartet.

Macho-Comeback im Tor
Stadtrivale AEK hatte noch deutlich mehr zu zittern. Der Macho-Club war auf Schützenhilfe aus Florenz angewiesen. Bei einem Sieg von Mlada Boleslav wären die Griechen ausgeschieden. Macho selbst gab nach einer längeren Pause in Folge seiner im Länderspiel Mitte November gegen England erlittenen Gehirnerschüttung ein Pflichtspiel-Comeback im AEK-Tor. Der ÖFB-Schlussmann musste sich dem Franzosen Mavuba (40.) dem Dänen Jon Dahl Tomasson aus kurzer Distanz (69.) geschlagen geben.

Deutschland ist in der nächsten UEFA-Cup-Runde gleich mit fünf Teams vertreten. Nach Werder Bremen, Bayern München, Bayer Leverkusen und dem HSV (1:1 gegen FC Basel) zog auch der 1. FC Nürnberg in die Runde der letzten 32 ein. Ausgerechnet der griechische Volksheld Angelos Charisteas besiegelte in der 73. Minute den 3:1-Sieg bei AE Larissa. Den Sieg in Gruppe A holte sich Everton mit einem 3:2 bei AZ Alkmaar - als einziges Team neben Austria-Gegner Girondins Bordeaux mit vier Siegen in ebenso vielen Spielen. Alkmaar hatte davor in 32 Europacup-Heimspielen seiner Geschichte keine einzige Niederlage kassiert.

Alle Teams der Runde der letzten 32:

Gruppensieger:
Everton FC, Atletico Madrid, Villareal CF, Hamburger SV, Bayer Leverkusen, Bayern München, Getafe, Girondins Bordeaux

Gruppenzweite:
1. FC Nürnberg, Panathinaikos Athen (Andreas Ivanschitz), AC Fiorentina, FC Basel, Spartak Moskau (Martin Stranzl), SC Braga (Roland Linz), Tottenham Hotspur, Helsingborgs IF

Gruppendritte:
Zenit St. Petersburg, Aberdeen FC, AEK Athen (Jürgen Macho), Brann Bergen, FC Zürich, Bolton Wanderers, RSC Anderlecht, Galatasaray Istanbul

Umsteiger aus der CL (Gruppendritte):
Olympique Marseille, Rosenborg Trondheim, Werder Bremen (Martin Harnik), Benfica Lissabon, Glasgow Rangers, Sporting Lissabon, PSV Eindhoven, Slavia Prag

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten