09.11.2007 15:16 |

Qualvoll erstickt

Kärntner von seinem eigenen Auto erdrückt

Ein tragischer Arbeitsunfall hat sich am Donnerstagabend in Paternion (Bezirk Villach-Land) ereignet. Dort ist ein 57-jähriger Kärntner von seinem eigenen Auto erdrückt worden, als er die Benzinleitung an dem Fahrzeug reparieren wollte.

Der Mann bockte den Pkw mit einem Wagenheber und Holzstücken auf und begann mit seiner Arbeit. Als er gerade halb unter dem Auto lag, fielen die Holzstücke um und das Fahrzeug sackte auf seinen Besitzer. Ein Holm drückte dabei so stark auf den Brustkorb des 57-Jährigen, dass er qualvoll erstickte.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol