Do, 21. Juni 2018

Mr Depeche Mode

16.10.2007 16:59

Dave Gahans "Hourglass"

Weil er für Depeche Mode zu wenige Songs schreiben durfte, brachte Dave Gahan Mitte 2003 sein erstes Solo-Album "Paper Monsters" heraus. Vier Jahre später ist sein kreativer Output immer noch nicht durch das alleinige Mitwirken bei seiner Haus-und-Hof-Band zu bändigen - mit "Hourglass" steht ab Freitag sein zweites Solo-Werk in den Regalen. Nicht zuletzt ist die Platte durch Drummer, Co-Songwriter und neuerdings auch Co-Produzent Christian Eigner mit österreichischer Hilfe entstanden.

Es rauscht im "Hourglass" - und zwar gewaltig. Mehr denn je widmet sich der Depeche-Mode-Frontmann elektronischen Miniatur-Frickeleien, treibt die Verzerrung von Klangflächen bis in die Extreme und traktiert den Zuhörer mit seiner betörenden Stimme, die sich zwischen den stickigen Schwaden der Synthesizer aus dem Soundnebel kämpft.

Dazwischen sorgt der Wiener Schlagzeuger und Komponist Christian Eigner (seit 1997 fixes Tourmitglied von Depeche Mode, davor bei Dr. Kurt Ostbahn, Georg Danzer und Peter Cornelius; das Solo-Album "Recovery" kam Ende 2005 heraus) für treibende und aufdringliche Beats, wie er sie bei Depeche Mode selten bis gar nicht hinlegen darf.

Die Single "Kingdom" (siehe Video oben) besticht durch ihr stupides Dahinstampfen und die Rattenfänger-Stimme von Gahan, deren Anziehungskraft man konstant auf allen zehn Tracks von "Hourglass" nicht entkommen kann. Konstantheit ist zugleich das einzige Problem der Platte. Gahan bricht nicht aus seinem Genre aus und bis zum Ende wird man dem leicht arroganten Unterton der Songs etwas überdrüssig.

Mit Tracks wie "Deeper and Deeper" (Depeche Mode meets Korn und die Schlagzeug/Bass-Sektion von Nine Inch Nails) oder dem zerstörerischen "Use You", wo Herr Eigner so richtig seine beidseitig mit dicken Schlagfellen bespannten Trommeln bearbeiten darf, rechtfertigt der 45-jährige Brite mit Wahlheimat New York seine Selbstdisziplinierung. Zuviel Abwechslung würde dem unbändigen Sog der Platte schaden.

Wer sich die Zeit bis Freitag verkürzen will: Auf Dave Gahans offiziellem MySpace-Blog (Link in der Infobox) gibt's die Möglichkeit zum ausführlichen Pre-Listening. Es möge gefallen...

7,5 von 10 Sanduhren


Christoph Andert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.