10.10.2007 07:27 |

Arbeitsunfall

Mann von elf Tonnen schwerem Silo erschlagen

Ein Todesopfer hat am Dienstag in Absdorf bei Statzendorf (Bezirk St. Pölten) der Einsturz eines Getreidesilos in einem Lagerhaus gefordert. Ein 46-Jähriger aus Kapelln wollte gegen 15.00 Uhr den mit Soja gefüllten Behälter entleeren. Um nachzuhelfen, klopfte er gegen den Polyester-Silo. Der elf Tonnen schwere Silo gab daraufhin nach und stürzte direkt auf den Mann.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 46-Jährige starb noch an Ort und Stelle. Die zunächst angeforderten Rettungshunde mussten nicht mehr zum Einsatz ausrücken. Die Tiere waren zwecks einer Suche alarmiert worden, da zunächst befürchtet wurde, dass womöglich weitere Personen in Mitleidenschaft gezogen worden seien könnten. Weitere Opfer gab es allerdings nicht. Zur Betreuung von Angehörigen wurde ein Kriseninterventionsteam an die Unglücksstelle entsandt.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)