Mo, 25. Juni 2018

Mega-Busen weg

23.08.2007 11:11

Jenna Jameson ließ sich Implantate entfernen

Pornostar Jenna Jameson fängt jetzt ein neues Leben an: Nicht nur wird sie keine „Erwachsenenfilme“ mehr machen, sie hat sich auch unters Messer gelegt und ihre Brustimplantate entfernen lassen. Zum Glück für die Männerwelt bleibt der Mega-Busen der Blondine aber zumindest Jennas Wachsdouble in „Madame Tussauds“ erhalten (siehe Bild).

Am 1. August habe sich Jenna nach Angaben des Magazins „UsWeekly“ unter das Messer gelegt, das von dem plastischen Chirurgen Garth Fischer gehalten wurde, und sich ihren Busen von einer D- auf eine C-Größe verkleinern lassen. Den Grund dafür verriet sie in einem Interview: „Mit den Implantaten habe ich mich unwohl geführt. Ich weiß, dass es sich komisch anhört, aber wenn ich nicht zum Beispiel auf einer Porno-Convention war, habe ich immer Hochgeschlossenes getragen. Deshalb habe ich mir gedacht: Warum mich nicht so zeigen, wie ich bin? Also habe ich mir meine alten Brüste zurückgeholt.“

Vor Glück geweint
Die Operation sei befreiend gewesen, so Jenna. „Ich fühle mich, als könnte ich jetzt gerader stehen. Vorher, wenn ich gejoggt bin, musste ich meine Brüste einhalten. Ich habe ausgesehen, als würde ich mich selbst begrapschen.“ Als sie nach dem Eingriff nach Hause gekommen sei, habe sie sofort ihren BH geöffnet – obwohl sie das nicht hätte tun dürfen – und sich ihren alten/neuen Busen angeschaut. Vor Glück und Freude habe sie sogar geweint.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.