17.06.2007 13:50 |

"Super-Concorde"

EADS will in zwei Stunden über Atlantik fliegen

Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS will eine neue "Super-Concorde" entwickeln, die in zwei Stunden von Paris nach New York fliegen soll. Wie das Münchner Magazin "Focus" berichtet, könnte das Fluggerät aus dem angepeilten Raketenflugzeug entstehen.

Dieses wird von der EADS-Tochter Astrium geplant und soll ab 2012 die ersten zahlenden Passagiere ins All befördern. Laut Astrium dürfte ein eineinhalb Stunden dauernder Flug mit dem neuen Weltraumjet - davon drei Minuten in der Schwerelosigkeit - 150.000 bis 200.000 Euro kosten. Das Raketenflugzeug könnte den Informationen zufolge unter anderem in Ottobrunn bei München sowie in Bremen produziert werden.

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol