16.06.2007 19:26 |

Kopf gegen Scheibe

Bus rammt Radfahrer: Tot!

Ein kurzer Augenblick der Achtlosigkeit hat einem 47-jährigen Mann aus Wiener Neustadt am Freitag das Leben gekostet. Er fuhr mit dem Fahrrad in eine Kreuzung ein, übersah einen Bus und wurde von ihm mit großer Wucht zu Boden gestoßen.

Der Radfahrer war in der Nähe des niederösterreichischen Walpersbach Richtung Lanzenkirchen unterwegs. Beim so genannten Schleinzer Kreuz bog er in die Kreuzung ein – und sah sich trotz Nachrang nicht genau um! Die Folge: Er übersah einen Bus der Wiener Neustädter Stadtwerke, wurde von ihm zu Boden gerammt. 

Dabei stieß der 47-Jährige mit dem Kopf so heftig gegen die Bus-Windschutzscheibe, dass er an Ort und Stelle verstarb. Der Buslenker und seine Fahrgäste blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Zusammenstoß mit Sattelschlepper
Bei Groß Sierning, Wiener Neustadt und Obergrafendorf sind in den letzten Tagen drei Familienväter durch Verkehrsunfälle ums Leben gekommen. Am Freitag kam der 26-jährige Arbeiter Thomas Sch. aus Poysdorf wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern. Er stieß frontal gegen einen entgegenkommenden Lenker und wurde aus seinem Wagen geschleudert. Sch. starb im Spital. Bei St. Georgen überlebte ein 73-Jähriger den Zusammenstoß mit einem bulgarischen Sattelschlepper nicht.

Bild: Andi Schiel

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.