02.04.2007 18:50 |

Tödlicher Unfall

Tödlicher Pkw-Überschlag im Waldviertel

Bei einem Verkehrsunfall im Waldviertel ist am Sonntag ein acht Monate alter Bub ums Leben gekommen. Das von seinem 19-jährigen Vater gelenkte Auto war nach Angaben der Sicherheitsdirektion von der Fahrbahn der LB30 abgekommen und hatte sich mehrmals überschlagen. Ebenfalls im Waldviertel starb ein Motorradfahrer nach einem Zusammenprall mit einem Pkw.

Zu dem Unfall mit dem Kleinkind kam es am frühen Sonntagnachmittag in Gastern im Bezirk Waidhofen an der Thaya. Der 19-jährige Vater des Buben war mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Böschung des Straßengrabens geprallt. Der Wagen überschlug sich in der Folge mehrmals und blieb auf dem Dach liegen.

Der nur leicht verletzte Lenker fand seinen Sohn regunglos im Fond des Wagens, obwohl er ihn laut Sicherheitsdirektion "offensichtlich den Vorschriften entsprechend" in einem Kindersicherheitssitz verwahrt hatte. Reanimierungsversuche durch Ersthelfer bzw. in weiterer Folge durch ein Notarztteam blieben erfolglos. Der acht Monate alte Bub erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.

Motorradfahrer von PKW mitgeschleift
Bei Krumau am Kamp im Bezirk Krems starb am Sonntag in den Mittagsstunden ein 47 Jahre alter Motorradlenker. Der Wiener war mit seiner Maschine gegen das Auto eines Ehepaares aus St. Pölten geprallt. Er wurde unter der Stoßstange eingeklemmt und bis zum Stillstand des Pkws mitgeschleift, berichtete die Sicherheitsdirektion. Der Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass die Besatzung des Notarzthubschraubers "Christophorus 2" nur mehr den Tod feststellen konnte.

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.