5 Autos beschädigt

Blechsalat nach Glatteis-Unfall

Der Winter liegt schon in den letzten Zuckungen, doch in Neumarkt im Mühlkreis krachte es am Sonntag wegen Glatteis nochmals ausgiebig: Fünf Autos wurden teilweise schwer beschädigt, zum Glück gab es hier jedoch keine Verletzten. Verdacht auf Querschnittlähmung liegt jedoch beim 19-jährige René Sch. vor, der auf der „West“ bei Aurach/Hongar mit seinem Wagen verunglückt war.

Der Türke Ihsan B. (24) aus Linz war um 5.50 Uhr mit seinem Mercedes nach dem Neumarkter Tunnel auf spiegelglatter Fahrbahn in die Leitschiene gekracht. Der Taxler Franz W. (49) aus Waldburg und der Linzer Hermann K. (49) wollten helfen. Sie stellten ihre Autos ab, stiegen aus. Dann kam ein Pole (47) und stieß gegen den BMW des Linzers. Anschließend schlitterte Thomas F. (25) aus Grünbach mit seinem Auto gegen den Taxlerwagen, riss dessen Tür weg und rammte den BMW: Blechsalat.

Schwere Blessuren erlitt dagegen René Sch. (19) aus Neukirchen/A. bei einem Unfall um 6.40 Uhr auf der A 1 in Aurach am Hongar: Sein Mazda 323 F war rechts von der Fahrbahn abgekommen, prallte nach ungefähr 150 Metern gegen ein Verkehrszeichen und die Leitschiene. Dann überschlug sich das Auto und blieb am Dach auf der rechten Leitschiene liegen. Die Bergung des eingeklemmten Arbeiters dauerte eine Viertelstunde. René Sch. kam ins LKH Vöcklabruck, wurde später mit Verdacht auf Querschnittlähmung aufgrund von Wirbelverletzungen in die Linzer Landesnervenklinik überstellt.

 

 

Foto: FF Seewalchen

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol