07.03.2007 20:21 |

Schrecklicher Crash

Ein Toter und 2 Verletzte nach Überholmanöver

Ein Todesopfer und zwei Verletzte hat am Mittwoch früh ein schwerer Verkehrsunfall nahe Lieboch (Steiermark) gefordert. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 376 starb ein 39-jähriger Steirer in seinem total demolierten Pkw. Insgesamt drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Der Unfall passierte laut Angaben der Polizei nahe dem Kreisverkehr Lieboch und der Autobahnauffahrt Unterpremstätten südlich von Graz im Zuge eines Überholmanövers einer 37-jährigen Krankenschwester. Die Frau hatte auf der abschüssigen Fahrbahn einen vor ihr fahrenden LKW überholt. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam die Steirerin in einer Linkskurve mit ihrem Auto ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Pkw eines 39-jährigen Staplerfahrers aus Lieboch. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Wagen des Mannes in den Straßengraben katapultiert. Das Auto der Frau schlitterte über die Fahrbahn und krachte anschließend in einen weiteren Pkw, der von einem 32-jährigen Liebocher gelenkt wurde.

Der 39-Jährige, der im total demolierten Fahrzeug eingeklemmt war, musste von der Feuerwehr Unterpremstätten aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er hat bei dem Unfall so schwere Verletzungen erlitten, dass die Reanimationsversuche durch den Notarzt blieben erfolglos bleiben. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Die 37-jährige Frau, die zahlreiche Brüche erlitten hatte, wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Graz geflogen. Der dritte in den Unfall involvierte Lenker wurde nur leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden.

Symbolbild

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol