01.03.2007 14:31 |

Tod am Computer

7 Tage am PC: Chinese stirbt bei Online-Spiel

Ein 26-jähriger Chinese hat seine exzessive Begeisterung für das Internet und Online-Games mit dem Leben bezahlt. Der übergewichtige Mann brach am Ende des chinesischen Neujahrsfestes tot zusammen, nachdem er fast sieben Tage mit Internet-Spielen verbracht hatte, berichtet die Zeitung "Daily China" unter Berufung auf die Eltern des jungen Mannes.

Der Mann aus der Stadt Jinzhou (im Nordosten des Landes), der nach Medienberichten 165 Kilo gewogen hat, kollabierte am letzten Ferientag, nachdem er die meiste Zeit spielend vor seinem Computer verbracht hatte.

Ein Lehrer sagte, wegen geschlossener Geschäfte und Cafes sei das Leben während der Ferien so langweilig, dass sich die Unterhaltung vieler Menschen nur auf Internet-Spiele beschränke.

In China hat die Zahl der Internet-Abhängigen unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen. Laut staatlicher Medien gelten rund 2,6 Millionen oder 13 Prozent der 20 Millionen chinesischen Internet-Nutzer unter 18 Jahren als abhängig von der virtuellen Welt.

Symbolbild