Familie am Boden

Bei zweitem Brand wurde Haus völlig zerstört

Bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Jahren brannte es im Wohnhaus einer Familie aus Laussa. Damals beschränkte sich der Brand zwar auf die Küche des Hauses, dennoch musste diese komplett erneuert werden. Diesmal kam die Familie nicht so „leicht“ davon, der Großbrand wütete im ganzen Haus.

„Keiner der sieben Bewohner, zwei davon noch Kinder, wurde verletzt, sie kamen rechtzeitig heraus. Dennoch ist die Verzweiflung der Familie groß“, berichtet Stefan Laussermayer von der Feuerwehr Laussa. Schließlich war vor zwei Jahren schon einmal die Küche abgebrannt. Nun schlug das Schicksal erneut zu. Der Brand war im Dachstuhlbereich der Garage ausgebrochen, die Ursache ist nach ersten Ermittlungen ein elektrischer Defekt.

Der Hausbesitzer Leopold W. versuchte zwar noch, selbst zu löschen, hatte aber keine Chance. Schließlich waren 135 Leute von sieben umliegenden Feuerwehren im Einsatz, um den Brand zu löschen, der Schaden beträgt etwa 250.000 Euro: „Das Haus kann erst nach einer Generalsanierung wieder bewohnt werden, die Familie ist inzwischen bei Verwandten untergebracht“, so Stefan Laussermayer.

 

 

Foto: Hannes Markovsky

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol