Grippe-Alarm

Zahl der Erkältungsopfer um zehn Prozent gestiegen

Je näher der Heilige Abend rückt, desto mehr Landsleute liegen mit Husten und Fieber im Bett. Binnen einer Woche ist die Anzahl der Erkältungskrankheiten um zehn Prozent in die Höhe geschnellt, 1419 Landsleute sind betroffen. Zehn Oberösterreicher leiden an der gefährlichen Influenza, also an echter Grippe.

"Nach der Toilette und vor dem Essen Händewaschen nicht vergessen!" Das wird schon Kindern gesagt und  ist in der kalten Jahreszeit sehr wichtig,  da ein großer Teil der Infektionskrankheiten über die Hände übertragen wird.

Rat in Apotheke gesucht
Doch wer erkältet ist,  sucht vor allem Hilfe  in den Apotheken.
Auch Mag. Gottfried Satran von der Apotheke zum Heiligen Wolfgang in St. Wolfgang wird derzeit oft gefragt, was denn am besten gegen eine "Grippe" helfe. "Zuerst muss man natürlich zwischen einer echten Grippe und einem grippalen Infekt unterscheiden", stellt der Experte gleich klar. Bei Ersterer empfiehlt er als Vorbeugung die Impfung   und den Arzt zur Behandlung.

Vitamine sind gefragt
"Als Vorbeugung bei einer Erkältung sollte man viel an der frischen  Luft spazieren gehen, sich gesund ernähren und Vitamine zu sich nehmen", weiß Satran. Besonders gefragt seien da Radikalfänger wie Zink oder Selen und natürlich Naturheilmittel wie ein Radi-Sirup, Essigsocken, Zwiebel-Schmiere oder Topfenpatscher.  Der Apotheker kennt ein Kuriosum: "Vor allem asiatische  Kunden kaufen  bei uns gerne Tigerbalsam."

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Konsel on Tour“
Werner: „Pauli war mein schwierigster Klient“
Fußball National
Causa Rettungsgasse
Datenschutz nun als Hürde für Polizeiermittlungen
Niederösterreich
Neue Details bekannt
Fan-Legende mit Hammer erschlagen!
Wien
Das war der erste Tag
Brodelnde Stimmung beim Start von „Krone“-Fest
Oberösterreich
Stürmer vor Abschied?
Hütter-Kritik an Rebic: „Das passt nicht zu ihm!“
Fußball International
0:1 in Straßburg
Platzt Europa-Traum? Hütter verliert mit Frankfurt
Fußball International
Playoff-Spiel in Bern
Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!
Fußball International

Newsletter