So, 23. September 2018

Überraschung

06.11.2017 14:39

Zwillinge von zwei verschiedenen Vätern!

Beim Hanebauer in Edling bei Weitensfeld gibt es eine tierische Sensation zu bestaunen: Zwillingskälber, eines weißblau, eines braun. Und das ist noch lange nicht alles: Die kleinen Kälber haben zwei verschiedene Väter!

Da staunten Hanebauer Johann Krassnig jun. und die zwei Tierärzte nicht schlecht, als die wunderschöne Fleckviehkuh "Sophie" am 31. Oktober zwei verschiedene Stierkälber auf die Welt brachte. Zwillinge kommen vor, aber Zwillinge von zwei verschiedenen Stiervätern, "das ist sicher ganz selten", so der erfahrene Steuerberger Veterinär Herfried Spendier.

Natürliche Deckung und künstliche Besamung
Und das kam so: "Im Frühjahr sollte Sophie von unserem Charolais-Stier Johnny gedeckt werden. Bei uns werden die Kühe normalerweise immer natürlich gedeckt. Da er zu dieser Zeit aber lahmte, waren wir nicht sicher, ob es geklappt hat", erzählt Johann Krassnig. Da man auf Nummer sicher gehen wollte, führte Tierarzt Spendier eine künstliche Besamung durch, mit dem Samen eines Weißblauen Belgiers.

"Extreme Laune der Natur"
Nun ist die Sensation perfekt. "Es wurden zwei Eizellen befruchtet. Eine von Johnny und eine vom Weißblauen Belgier, Name unbekannt; eine extreme Laune der Natur", bestätigt auch Tierarzt Walter Rainer. Die Töchter Julia und Johanna sind begeistert und haben den kleinen Charolais "Walter" und den Belgier "Herfried" getauft.

Stierkälber dürfen beim Hanebauer sechs bis acht Monate bei der Mutter bleiben. Auch Johnny steht den Großteil des Jahres auf den herrlichen Weiden, zusammen mit seiner Herde.

Claudia Fischer, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.