Fr, 19. Oktober 2018

Förderprogramm

01.11.2017 14:28

Internet-Ausbau hat Vorrang

Schnelleres Internet für das ganze Burgenland - ein Ziel, dem man immer näher kommt. Aus der sogenannten Breitbandmilliarde flossen bereits 4,7 Millionen Euro ins Burgenland. Nun wurde eine weitere Tranche an fünf heimische Gemeinden vergeben.

Im Förderprogramm "Breitband Austria 2020", besser bekannt als Breitbandmilliarde, gibt es drei Förderschienen und den Sondertopf "Access ELER". In einer ersten Ausschreibungsrunde flossen bereits 4,7 Millionen Euro in den burgenländischen Breitbandausbau. Im Sondertopf befinden sich weitere 1,2 Millionen. Die erste Tranche aus dem Sondertopf wurde unlängst vergeben. 587.000 Euro, also fast die Hälfte, werden in die Förderung von Projekten in Deutsch Kaltenbrunn, Neuhaus am Klausenbach, Neuberg, Tobaj und Mogersdorf investiert. Die Fertigstellung erfolgt innerhalb der nächsten drei Jahre.

Das Land setzt Maßnahmen auf allen Ebenen: Neben dem Breitband-Pakt auf Landesebene wurden diverse Förderprogramme mit dem Bund ausverhandelt - etwa der Sondertopf "Access ELER". Für die Gemeinden hat das Land die Förderaktion "Digitaler Dorfplatz" ins Leben gerufen, die aktuell auf Hochtouren läuft. Außerdem setzt sich SP-Klubobmann Christian Illedits durch seine Mitwirkung an der europäischen Breitbandplattform auch in Brüssel für den burgenländischen Ausbau ein. "Ziel der Breitbandplattform ist die Förderung eines rascheren, besseren und nachhaltigen Hochgeschwindigkeitsbreitbandausbaus in allen europäischen Regionen und insbesondere in ländlichen und den dünn besiedelten Gebieten, um so die digitale Kluft zu überbrücken", betont Illedits.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.