Fr, 22. Juni 2018

In TV-Satire

26.09.2017 15:30

Katia Wagner: Haarsträubender neuer Waxing-Fall

Mit ihren brillanten Analysen und spitzfedrigen Kommentaren zur heimischen Politik begeistert die Unternehmerin und Social-Media-Expertin Katia Wagner jede Woche die Leser von krone.at.

Für die Kritikerin so manchen Missstandes in Österreich gibt's nun auch einmal etwas zu lachen. Katia ist zu Gast im kultigen Comedy-Format "Vurschrift ist Vurschrift" PULS 4, in dem bürokratischer Wahnsinn satirisch aufgearbeitet wird.

Kampf gegen die Bürokratie
Seit ihrem skurrilen Behördenfall über ihr Enthaarungs-Studio "Beauty Bar" ist die 29-Jährige vielen ein Begriff. Im Kampf gegen die Bürokratie hat sie sich zu einer Art Ombudsfrau für Waxingstudio-Betreiber entwickelt.

Haarsträubender neuer Waxing-Fall
Bei "Vurschrift ist Vurschrift" berichtet sie jetzt in der Amtsstube über einen haarsträubenden Fall eines Kollegen, der sich sogar gezwungen sah, seine Studios zu schließen. Der Grund ist ein ähnlicher wie bei Frau Wagner - allerdings noch um eine Fassette reicher, denn "Vurschrift" ist eben "Vurschrift"!

"Vurschrift is Vurschrift" - die ganze Folge kann online auf PULS4 angschaute werden: Hier geht's zum Auftritt von Katia Wagner.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.