Fr, 22. Juni 2018

Unfassbare Bluttat

23.09.2017 07:02

Russe enthauptet Kind - und läuft mit Kopf herum

Unfassbares Drama in Russland: Ein verurteilter Mörder schlug bereits kurz nach seiner Entlassung aus einer psychiatrischen Anstalt auf unglaublich brutale Weise wieder zu. Er enthauptete die 18 Monate alte Tochter seiner Nichte, spazierte mit dem Kopf durch die Straßen - ehe er von Polizisten erschossen wurde.

Wie "The Independent" berichtet, hatte der Mann vor sechs Jahren eine Frau umgebracht. Der an paranoider Schizophrenie erkrankte 42-Jährige wurde wegen Mordes verurteilt und in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Nach medikamentöser Behandlung wurde der Mann nun jedoch wieder entlassen.

Ein schwerer Fehler, wie sich auf dramatische Weise zeigen sollte: So passte der 42-Jährige seine Nichte, als diese gerade mit ihrer kleinen Tochter das Haus in Astrachan im Süden Russlands verlassen wollte, ab. Der psychisch Kranke schnappte sich das Mädchen, schleppte es in die Küche und trennte ihm mit einen Messer den Kopf ab.

Verzweifelte Mutter niedergestochen
Die Mutter des Kindes versuchte noch, den Täter zu überwältigen, dieser stach jedoch auch auf die Frau ein. Während diese schwerst verletzt zurückblieb, packte der Mann den Schädel des Kindes und ging damit auf die Straße.

Polizisten mit Messer bedroht
Wie Augenzeugen in einem Video festhielten, bedrohte der blutüberströmte Verdächtige anschließend mehrere Polizisten mit einem Messer. Die Beamten schossen auf den Mann, dieser verstarb wenig später im Spital.

Wie die Mutter des getöteten Mädchens laut Medienberichten sagte, habe sie sich gegen die Entlassung ihres Onkels eingesetzt, weil sie eben eine solche Bluttat befürchtet hatte.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.