Mi, 20. Juni 2018

Sprunggelenk lädiert

05.09.2017 22:31

Verletzungsdrama um ÖFB-Star David Alaba!

Großes Bangen um David Alaba - hat sich das rot-weiß-rote Bayern-Ass im WM-Quali-Duell mit Georgien eine ernstere Verletzung eingehandelt? Noch ist nichts fix, aber fürs Erste schaut’s nicht gut aus! Im Video oben sehen Sie die Treffer vom enttäuschenden 1:1 unserer ÖFB-Elf gegen Georgien!

Bei der Jagd nach dem Ball blieb der 25-Jährige am Dienstag jedenfalls bereits nach knapp 35 Minuten unglücklich im Rasen hängen - und überknöchelte dabei. Alaba blieb liegen und sofort verzog sich sein Gesicht schmerzverzerrt. Wenig später musste er den Platz auf Teambetreuer gestützt verlassen, er wurde durch Louis Schaub ersetzt.

Wenig später musste er den Platz auf Teambetreuer gestützt verlassen, er wurde durch Louis Schaub ersetzt.

Laut ersten Informationen aus dem Umfeld der medizinischen Abteilung des ÖFB dürfte sich Alaba am linken Sprunggelenk verletzt haben. Ob und wenn ja, wie lange Alaba pausieren muss, ist derzeit noch unklar!

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.