So, 24. Juni 2018

Wut über lauten Sex

04.09.2017 17:30

Verärgerter Nachbar erntet Shitstorm

Der Aushang eines wütenden Bewohners eines Mehrparteienhauses in Berlin sorgt derzeit für Aufregung im Internet. Der Mann beschwert sich darauf über die zu lauten Geräusche während des Liebesspiels seiner Nachbarn und fordert, dass sie die Fenster schließen sollten. Was sich der Mann denkt, bringt er recht deftig zu Papier. Damit hat er sich wiederum den Zorn vieler im Internet zugezogen.

Mit "Sehr geehrtes Sex-Performance-Paar" beginnt der Berliner seinen Brief an das Nachbarspärchen. Da er sich bei der Arbeit, dem Essen und Schlafen gestört fühle, wolle er eine Beschwerde einreichen. "Bevor dies also ganz offiziell die Hausverwaltung erreicht und womöglich unangenehme Konsequenzen gezogen werden, hier vorerst einmal auf Nachbarschaftsebene als Bitte zusammengefasst: Alle Fenster zu beim Ficken! Habt ein Gewissen! Ihr seid nicht mehr jung und zum Kotzen!", heißt es.

Der Aushang wurde von einem anderen Bewohner des Wohnhauses fotografiert und auf der Plattform "Notes of Berlin" veröffentlicht. Die Reaktionen auf den letzten Satz sind durchwegs negativ. Der Verfasser wird als verklemmte Person bezeichnet, aus dem "der blanke Neid spricht".

"Ab wann ist man zu alt für den Sex?"
Viele stellen sich die Frage, was das mit dem Alter zu tun haben soll. "Toll, ab wann ist man in den Augen und Ohren des Nachbarn zu alt für den Sex? Der letzte Satz war total überflüssig und daneben", schreibt ein User unter dem Posting auf "Notes of Berlin". Ein anderer User hat gleich einen Ratschlag für das Pärchen parat: "Für den letzten Satz würde ich es sofort nach dem Lesen wieder treiben!!"

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.