Do, 15. November 2018

Mayim Bialik

04.09.2017 14:05

"Big Bang Theory"-Star: "Jeder Schritt zählt"

In der Hauptrolle der Serie "Blossom" kletterte Schauspielerin Mayim Bialik Schritt für Schritt die TV-Erfolgsleiter rauf. In der Rolle als Neurobiologin Dr. Amy Farrah Fowler in "The Big Bang Theory" legte sie nochmal eins oben drauf. Mit vier Emmy-Nominierungen in der Tasche, erklärt die Schauspielerin, die auch im echten Leben Neurowissenschafterin ist, dass Menschen ihres Berufes in der Realität nicht "schräg" sind, manchmal nur ein bisschen "schrullig".

"Krone": Sie spielen mit Ihren Kollegen eine Gruppe von Eigenbrötlern in der Welt der Wissenschaft. Was macht den Erfolg der Serie aus?
Bialik: Wir verkörpern Menschen, die nicht super attraktiv oder bekannt sind. Wir zeigen, wie die andere Hälfte der Leute lebt. So viele können sich mit uns identifizieren. Und wir haben tolle Autoren.

Ihr Vertrag wurde gerade für zwei Jahre verlängert. Wie sähe Ihre Zukunft ohne "The Big Bang Theory" aus?
Schwer zu sagen ... Ich würde noch mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen, weiter YouTube-Videos machen und schreiben.

Gerade standen Sie als Testimonial für Soda-Stream vor der Kamera und sagen Plastikflaschen den Kampf an. Umweltschutz und Tierrechte sind wichtige Themen für Sie.
Ich versuche, so gut es geht, meinen ökologischen Fußabdruck auf der Welt klein zu halten. Ich esse vegan, schränke meinen Konsum ein und lehre meinen zwei Jungs, achtlos weggeworfenen Müll zu entsorgen. Leider glauben viele Menschen, dass kleine Schritte nicht helfen, aber glauben Sie mir, alles zählt.

Marie Pribil, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.