So, 19. August 2018

Mehrere Opfer

29.08.2017 17:32

Missbrauchsfälle in NÖ: Zwei Täter sitzen in Haft

Im südlichen Niederösterreich laufen Ermittlungen wegen Vergewaltigung und Missbrauchs von Minderjährigen: "Zwei Männer sitzen in U-Haft", gab Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am Dienstagnachmittag bekannt. Ein Pensionist gelte als Haupt-, ein junger Erwachsener als Komplize.

Die "NÖN" berichteten, dass Ermittler der Wöllersdorfer Polizeiinspektion einem Brandstifter auf der Spur gewesen seien. Dabei sei der Missbrauchsverdacht aufgekommen. Der Umfang des möglichen Verbrechens sei "noch nicht abzuschätzen".

Opfer zwischen 15 und 23 Jahre alt
Der Hauptverdächtige soll immer wieder Kontakt mit Mädchen und Burschen von 15 bis 23 Jahren aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land gesucht haben, die von einem Sozialverein betreut werden. Im Zuge dessen soll es in mehreren Fällen zu sexuellen Übergriffen gekommen sein.

Ermittlungen laufen
Die Männer wurden laut Habitzl bereits Mitte August festgenommen. Ermittelt werde wegen des Verdachts der Vergewaltigung, des sexuellen Missbrauchs mündiger Minderjähriger und der sexuellen Nötigung, gegen den jungen Erwachsenen zudem wegen Brandstiftung. Die Erhebungen seien noch nicht abgeschlossen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.