21.08.2017 12:48 |

Besetzung komplett

"Vorstadtweib" bei Starnacht in der Wachau

Mit US-Sängerin Anastacia holt sich die "Starnacht aus der Wachau" am 1. und 2. September eine weltbekannte Pop-Ikone auf die Bühne in Rossatzbach. Jetzt wurden weitere Erfolgsmusiker aus Österreich präsentiert, die die Besetzung der TV-Musikshow komplettieren.

So wird unter anderem "Vorstadtweib" und Sängerin Nina Proll mit von der Partie sein. Bevor sie mit ihrem Programm "Vorstadtlieder" im Oktober das nächste Konzert gibt und im November ihre romantische Komödie "Anna Fucking Molnar" in die Kinos bringt, wird Proll, die sich selbst als "typisches Wiener Kind" bezeichnet, ihr stimmliches Können in der Wachau zum Besten geben.

Als weiterer Gast hat sich Austropop-Legende Peter Cornelius angekündigt: Mit "Du entschuldige - i kenn di", "Reif für die Insel" oder "Segel im Wind" wird das Musiker-Urgestein sicherlich den ein oder anderen alt bekannten Evergreen mit im Gepäck haben.

Nach einem Reitunfall im Mai will jetzt auch Schlagersängerin Allessa bei der "Starnacht" wieder hoch hinaus. Sie wird neben Adel Tawil, Conchita, Tagtraeumer, Vanessa Mai, Nino de Angelo, Fantasy, Bernhard Brink, The Baseballs, Maximilian Arland und Oliver Haidt in der Ausstrahlung am 9. 9. in ORF 2 zu sehen sein.

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol