06.12.2006 08:54 |

Vom AMS vermittelt

Invalide mit gelähmtem Arm muss Laub rechen

Mit einer Hand Laub rechen - ein mühseliger Job für einen Invaliden! Dieser Fall eines Gemeindearbeiters im Burgenland sorgt für Empörung. Das AMS hatte den 47-Jährigen vermittelt, obwohl sein rechter Arm seit einem Unfall gelähmt ist. "Gibt es keine geeignetere Stelle für den Mann?", prangern die Einwohner an.

"Es tut uns leid, aber wir haben keinen Job für Sie!" Nach jedem Vorstellungsgespräch dieselbe Antwort. Oskar Holzinger aus Rohrbach stieß zuletzt überall auf Ablehnung. Nach Monaten ohne Job kam er über das Arbeitsmarktservice in einen Kurs des Berufsförderungsinstituts - seither darf der Mann in der Gemeinde Baumgarten Laub rechen.

In der Bevölkerung führte der Fall des Burgenländers, der zu 80 Prozent invalid ist, zu großem Ärger über die Behörden. "Wir sind ständig in Kontakt mit ihm. Er hat sich aber nie beschwert", so sein Betreuer. "Ich will ja arbeiten! Aber dieser Job ist zu schwer für mich. Portier wäre ideal", sagt Holzinger.

VON KARL GRAMMER

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol