15.08.2017 10:54 |

Tat auf Rolltreppe

Wien: Junge Frau in U-Bahnstation vergewaltigt

Auf der Rolltreppe der U-Bahnstation Neubau im gleichnamigen Wiener Gemeindebezirk ist am Montagabend eine junge Frau das Opfer einer Vergewaltigung geworden. Ein Unbekannter fiel kurz nach 22 Uhr von hinten über die 24-Jährige her und ließ erst von ihr ab, als ein Passant zu Hilfe eilte.

Der Angreifer nötigte sein Opfer, dem es gelang, durch laute Schreie auf sich aufmerksam zu machen. Als der Zeuge erschien, machte sich der Mann aus dem Staub.

Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger wurden die Aufnahmen der Überwachungskameras bereits angefordert. Die völlig geschockte Frau selbst konnte keine Beschreibung ihres Peinigers geben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol