Di, 18. Dezember 2018

Kinder plötzlich weg

22.07.2017 20:02

Mädchen (3) nach Badeunfall in kritischem Zustand

Drama beim Badeausflug zweier Familien in Vorarlberg: Zwei Mädchen im Alter von drei und vier Jahren sind am Samstag beim Baden im Bereich der Mündung der Bregenzer Ache bei Hard plötzlich verschwunden. Während die Vierjährige bald darauf gefunden werden konnte, musste die Dreijährige nach längerer Suche reanimiert und ins Krankenhaus geflogen werden. Das Mädchen befindet sich in kritischem Zustand.

Zwei Familien hatten sich mit je zwei Kindern am Samstagnachmittag auf einer Sandinsel im Bereich der Mündung der Bregenzer Ache aufgehalten. Gegen 16 Uhr bemerkte ein Elternteil, dass zwei Kinder fehlten, und hielt Nachschau. Die Vierjährige wurde dann gleich entdeckt: Sie wurde auf dem Rücken treibend im Wasser gesichtet und geborgen.

Ein zufällig anwesender Notarzt begann mit der Erstversorgung des Kindes. Die Vierjährige gab sofort Lebenszeichen von sich. Das Mädchen wurde zur Beobachtung ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert, berichtete die Polizei.

Dramatischer gestaltete sich die Rettung der Dreijährigen, die erst nach längerer Suche an einer tieferen Stelle gefunden werden konnte. Sie wurde reanimiert und in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Das Kind befindet sich in kritischem Zustand, hieß es am Samstagabend.

Beteiligt waren 34 Helfer der Wasserrettung, 20 Feuerwehrleute und sechs Polizeistreifen mit zwölf Beamten der Bundespolizei mit insgesamt sechs Booten. Auch der Polizeihubschrauber "Libelle" war im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.