Di, 19. Juni 2018

Blutiges Ende

11.07.2017 08:21

Einen Hai fängt man besser nicht mit bloßen Händen

In Wrightsville Beach im US-Bundesstaat North Carolina hat ein unvorsichtiger Angler eine blutige Lektion lernen müssen: In einem auf Instagram geposteten Video sieht man, wie der Mann sich einem Hai in flachem Wasser nähert und ihn zunächst an der Schwanzflosse greifen will. Doch dann wird der Mann gebissen, das Wasser verfärbt sich sofort blutrot. Der Hai konnte später unter Kontrolle gebracht und anschließend ins freie Meer entlassen werden. Wie es dem gebissenen Fischer geht, ist nicht bekannt. Als weitere Helfer eintrafen, war er bereits verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuell

Top-Videos

Nachrichten

Stars & Society

Adabei TV

Auto

Viral

Kino

Wissen