27.06.2017 10:40 |

In U6-Station

Ärger wegen Drogen: Mann (49) niedergestochen

Weil er sich über das offene Hantieren eines Mannes mit Drogen vor einer Station der Wiener U-Bahnlinie U6 beschwerte, ist ein 49-Jähriger von dem Unbekannten niedergestochen worden. Der Angreifer ergriff anschließend die Flucht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Montagvormittag, kurz nach 11 Uhr: Dem 49-Jährigen fiel vor der U-Bahn-Station Am Schöpfwerk ein Mann auf, der offensichtlich Drogen und dazugehörige Utensilien in den Händen hielt. Der 49-Jährige ärgerte sich über die Situation und tat seinen Unmut kund. Anschließend ging er auf den Bahnsteig.

Der Unbekannte folgte dem 49-Jährigen - am Bahnsteig rammte er ihm von hinten ein Messer in den Rücken und flüchtete. Der Verletzte wurde ins Spital gebracht. Nach dem Angreifer wird gefahndet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 07. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)