Do, 19. Juli 2018

Mölltal

15.06.2017 19:20

Nächster Toter zwei Tage nach Unfall entdeckt

Erst am Dienstag wurde, wie berichtet, das Autowrack und die Leiche eines 24-jährigen Völkermarkters zwei Tage nach seinem tödlichen Unfall in einer Böschung bei Müllnern aufgefunden. 24 Stunden später entdeckte ein Jäger in Stall im Mölltal den nächsten Toten. Auch der Landwirt war bereits zwei Tage zuvor mit seinem Traktor in einem Wald abgestürzt und tödlich verunglückt...

Der Spurenlage nach dürfte der Landwirt aus Stall bereits am Montag auf dem Gußnigberg beim Rückwärtsfahren mit seinem Traktor von einem schmalen Wiesensteig abgekommen sein.

"Das Fahrzeug ist dann über einen steilen Hang etwa 50 Meter abgestürzt", so ein Polizeibeamter: "Beim Absturz überschlug sich der Traktor mehrmals, bevor er in einer Baumgruppe hängen blieb."

Der Bauer wurde aus dem Führerhaus geschleudert und vom Fahrzeug überrollt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Da der 67- Jährige allein lebte, fiel seine Abwesenheit auch niemandem auf.

Erst ein Jäger entdeckte zwei Tage später durch Zufall Spuren, die ihn letztlich zum Traktor-Wrack und zum Verunglückten führten. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Bauern feststellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.