Mi, 19. Dezember 2018

100 Mio. Jahre alt

13.06.2017 12:12

In Bernstein konserviert: Neue Zeckenart entdeckt

In hundert Millionen Jahre altem Bernstein haben Forscher eine neue Zeckenart entdeckt. Das etwa eineinhalb Millimeter große Tier aus der Kreidezeit wurde perfekt konserviert und ist die bisher älteste Art einer heute noch vorkommenden Zeckengattung, teilte die Zoologische Staatssammlung München (ZSM) am Dienstag mit.

Mit Hilfe spezieller Geräte und einer dreidimensionalen Darstellung der Bernsteinzecke gelang den Forscher eine exakte Beschreibung. "Wir gehen davon aus, dass die neu entdeckte Zeckenart aus dem Burmesischen Bernsteinwald durchaus auch an Dinosauriern gesaugt hat", erklärte Zeckenspezialistin Lidia Chitimia-Dobler vom Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München. Eine DNA-Analyse des Blutes, das die Zecke zu ihren Lebzeiten von ihrem Wirt saugte, sei nach so langer Zeit definitiv nicht mehr möglich.

Benannt wurde die neu entdeckte Zeckenart nach ihrem Fund in sogenanntem Birmit aus Myanmar. Ihre engsten Verwandten sind demnach heutige Schildzecken der Gattung Amblyomma mit weltweit über 130 noch lebenden Arten. Typische Wirtstiere für die nächsten Verwandten der Bernsteinzecke sind hauptsächlich Reptilien. An heutigen Waranen saugen beispielsweise gleich mehrere verschiedene Arten dieser Gattung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mourinho-Nachfolger
Solskjaer bis Saisonende Trainer von ManUnited!
Fußball International
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Gegen Wolfsburg
Blackout nach Kopfverletzung bei Hinteregger!
Fußball International
„Krone-Familie“ hilft
Feuerkatastrophe nahm 66-Jähriger die Liebsten!
Oberösterreich
„Traum, der wahr wird“
Stormy Daniels posiert lasziv im US-„Playboy“
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Dortmund strauchelt ++ Saalbach heiß auf Hirscher
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.