Di, 23. Oktober 2018

Boylesque Festival:

29.05.2017 09:42

Männlicher Erotiktanz erobert Wien!

2017 schwingen Frauen den Hammer und Männer die Hüften. Und das ist NORMAL - Gott sei Dank. Dass laszives Hüftkreisen längst nicht mehr nur Frauen vorbehalten ist, beweist Jacques Patriaque, internationaler Boylesque Künstler und Hausherr des Festivals, am 25. und 26. Mai 2017, bereits zum vierten Mal mit dem Vienna Boylesque Festival.

Unter dem heurigen Motto "Hereinspaziert: Prater for everyone" erwartet die Besucherinnen und Besucher am 25. Und 26. Mai 2017 ein pikantes und unterhaltsames Programm, das beide Geschlechter gleichermaßen begeistert.

Nippelpropeller im Anflug

Was in den 1920er Jahren als frivole Abendbeschäftigung für die Arbeiterklasse begonnen hat, ist heute spätestens seit einer sich im Martiniglas rekelnden Dita von Teese weltweit bekannt. Die Rede ist von Burlesque, der kunstvollen Mischung aus erotischem Animiertanz und humorvollem Unterhaltungstheater. Doch während beim Burlesque die weiblichen Reize im Vordergrund stehen, dreht sein Pendant Boylesque die stereotypen Geschlechterrollen ganz einfach um: Männer, die sich nach und nach ihrer opulenten Kostüme entledigen, um am Ende in einem Hauch von Nichts schamlos die Hüften zu schwingen und die Tassels kreisen zu lassen - das klingt nach einem zugleich schwindelerregenden und unterhaltsamen Karussell aus Verführung, Extravaganz und einer Portion Augenzwinkern.
Darum folgen 2017 auch nicht weniger als 40 internationale Größen der Szene Patriaques Einladung, um mit Tanz, Kabarett, Gesang und Akrobatik wie Pole Dance oder Aerial Acts das Publikum zum Staunen und Lachen zu bringen.

"Dieses Jahr erwarten unsere Gäste mehr als spektakuläre Show-Einlagen und vergnügliche Attraktionen. Das diesjährige Programm verspricht ein Auf und Ab der Emotionen zu werden - fast wie die Fahrt in der Geisterbahn. Von ausgelassener Begeisterung über bewundernde Faszination bis hin zu einem Grübeln über die kleinen Geschichten hinter den eindrucksvollen Acts - das Vienna Boylesque Festival lässt dieses Jahr keinen Sinn und keine Gehirnzelle kalt", verspricht der Organisator.

Männer in Dessous - YES, Baby!

Unterhalten und mit der Gesellschaft ein bisschen Schmäh führen - das ist es auch, was Jacques Patriaque mit seinem Boylesque Festival möchte. Denn nicht die Erotik und das Ausziehen stehen hier im Vordergrund, sondern ein lustvolles Spiel zugleich mit Kostümen und Klischees. Dass Männer in Dessous außerdem überaus fesch aussehen, beweist das Vienna Boylesque Festival dabei immer wieder aufs Neue. Als eine Melange aus glamouröser Show, artistischem Varietétheater und humorvollen Geschichten sowie der "obligatorischen" Portion Nacktheit sorgt es für Aufsehen und Überraschung.

Hereinspaziert: Prater for Everyone

Die Künstlerinnen und Künstler sind in diesem Jahr süß wie Zuckerwatte, schrill wie manche Erscheinungen im Lachkabinett und um Wiens beliebtem Rummelplatz und seiner bewegten Geschichte Rechnung zu tragen mitunter sogar stürmisch wie aus dem Ringelspiel ausgebrochene Pferde. Und was nach einem Jahrmarkt der Eitelkeiten und Paradies für Vergnügungssuchende klingt, trägt 2017 passenderweise das Motto "Hereinspaziert: Prater for Everyone". Vienna Boylesque Festival 2017 - eine Hommage an den Wiener Prater und sein langjähriges Bestehen als Vergnügungs- und Erholungspark, in dem es sich wie sonst nirgendwo lustwandeln lässt. Mit dem kleinen Unterschied, dass beim Vienna Boylesque Festival ganz besonders Schaulustige und Fans des erotischen Unterhaltungstheaters voll auf ihre Kosten kommen.
Eines ist daher gewiss: Das Vienna Boylesque Festival erregt - nicht nur in erotischer Hinsicht.

Was: 4. Vienna Boylesque Festival
Wann: 25. und 26. Mai 2017, jeweils um 19:00 Uhr
Wo: 6., Stadtsaal, Mariahilferstraße 81


Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.