So, 16. Dezember 2018

Ohne Codes wertlos

09.05.2017 16:55

Bestätigt: Eurofighter an der Leine des Pentagon

Kein österreichischer Eurofighter darf ohne ihre Navigations- und Funk-Daten abheben: Zwei US-Bürger, die in der Hochsicherheitszone am Fliegerhorst Zeltweg stationiert sind, liefern diese Codes. Jetzt ist bestätigt: Sie sind Mitarbeiter der Foreign Military Sales Unit des US-Verteidigungsministeriums - die 15 um 1,7 Milliarden Euro gekauften Jets hängen also an der kurzen Leine des Pentagon.

"Ja, das ist ein Trauerspiel: Die Europäer schaffen's, dass Airbus-EADS einen europäischen Kampfjet baut, aber dann sind wir trotzdem bei der Software für Navigation, Funkverschlüsselung und Freund-Feind-Erkennung von den USA abhängig", kritisiert ein leitender Mitarbeiter im Verteidigungsministerium und bestätigt inoffiziell die Recherchen der "Krone". Das Problem sei auch in anderen neutralen Staaten wie der Schweiz oder Schweden bekannt.

So sind die beiden US-Bürger am Fliegerhorst Hinterstoisser, die vor jedem einzelnen Eurofighter-Start die Crypto-Schlüssel für eine Verschlüsselung des Funkverkehrs und für die Navigation freigeben müssen, nämlich keineswegs Mitarbeiter einer "kleinen Sicherheitsfirma": Sie werden vielmehr von der absolut nicht kleinen Foreign-Military-Sales-Einheit (FMS) der Defence Security Cooperation Agency (DSCA) gestellt, die ihren Sitz direkt im Pentagon in Washington hat.

Für US-Außenpolitik "a fundamental tool"
Die Foreign Military Sales, die Jahr für Jahr weltweit Milliardendeals über Waffen, Ausrüstung und US-Militärpersonal abschließt, ist laut Eigendefinition auf der Homepage des US-Verteidigungsministeriums "a fundamental tool of U.S. foreign policy", also "ein wichtiges Werkzeug der US-Außenpolitik".

Diese Einschätzung ist durchaus realistisch: Immerhin könnten alleine die zwei FMS-Mitarbeiter in Zeltweg in einem Krisenfall - wie während der Balkankriege - die Herausgabe der für einen Eurofighter-Einsatz nötigen Daten verweigern und damit garantieren, dass NATO-Waffentransporte quer über unser neutrales Land weiterhin möglich wären. "Wir sind aber mit Verträgen abgesichert", versucht man im Bundesheer Bedenken zu zerstreuen.

Wie berichtet, kostet die österreichischen Steuerzahler die "Serviceleistung" des US-Verteidigungsministeriums auch noch 500.000 Euro pro Jahr.

Video: Neuer Eurofighter-U-Ausschuss ist startklar

Video: Eurofighter-Affäre - "Alle haben mitkassiert!"

Richard Schmitt
Richard Schmitt

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International
Drama um Gentner
Vater von Stuttgart-Kapitän im Stadion gestorben
Fußball International
Bei Partizan-Spiel
Linienrichter mit etwa 100 Schneebällen beworfen!
Fußball International
Trotz SVM-Aufbäumens
Mattersburg-K.-o.! LASK bleibt zu Hause eine Macht
Fußball National
„War folgenschwer“
Unheimlich! Gisin schrieb vor Sturz von Kitz-Crash
Wintersport
18. Bundesliga-Runde
Sturm gewinnt gegen die Admira mit 3:0
Fußball National
Weltfußballer
Modric: „Das war nicht fair von Messi und Ronaldo“
Fußball International
Premier League
Tottenham siegt dank spätem Eriksen-Treffer
Fußball International
Brüggler & Angerer top
Rodeln: Zwei Doppelsitzer-Führende nach erstem Tag
Wintersport
Auch Treichl im Top 10
Maier und Beierl Weltcup-Sechste in Winterberg
Wintersport
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.