27.04.2017 09:29 |

Die neueste Umfrage

Chaos hinterließ Spuren: Grüne nur noch einstellig

Die FPÖ liegt in der Sonntagsfrage mit 32 Prozent weiterhin voran - gegenüber dem Vormonat legt sie sogar noch um einen Prozentpunkt zu, wie das Meinungsforschungsinstitut Unique Research aktuell für "profil" erhob. Die Grünen allerdings stürzen nach den chaotischen letzten Wochen weiter ab und halten bei nur noch neun Prozent.

Die aktuelle Umfrage des Wiener Meinunsforschungsinstituts im Detail:

  • Die FPÖ führt mit 32% (plus ein Prozentpunkt).
  • 28% (minus einen Prozentpunkt) der Österreicher würden die SPÖ wählen, wenn am Sonntag Nationalratswahlen wären.
  • Die ÖVP gewinnt einen Prozentpunkt dazu und kommt auf 23%,
  • die Grünen verlieren drei Prozentpunkte und halten bei nunmehr 9%.
  • Die NEOS verbessern sich um einen Prozentpunkt auf 6%.

Kurz in Kanzlerfrage deutlich vor Kern
In der Kanzlerfrage liegt Amtsinhaber Christian Kern (SPÖ) mit 33% vor FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (16%), ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner (7%), Grünen-Chefin Eva Glawischnig (3%) und NEOS-Chef Matthias Strolz (2%). In einer Kanzler-Direktwahl allein zwischen Christian Kern und Sebastian Kurz würden allerdings 50% für den ÖVP-Außenminister votieren - und 37% für den SPÖ-Vorsitzenden, berichtet "profil" vorab.

Auch ein von Unique Research (n=500, Schwankungsbreite +/-4,4 Prozentpunkte) durchgeführter Imagevergleich fällt zugunsten von Sebastian Kurz aus. Demnach meinen 56% der Österreicher, Kurz hätte die richtigen Lösungsvorschläge für Österreichs Probleme. Von Kern sagen das 32%. Und: 63% halten Kurz für vertrauenswürdig - bei Kern sind es 52%.

Martin Kallinger
Martin Kallinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International

Newsletter