Do, 15. November 2018

"Krone"-Kommentar

22.04.2017 16:55

Seit 20 Jahren geht es bergab: Grün war einmal

Manchmal frage ich mich, wie es mit den Grünen so weit kommen konnte. Dann vergleiche ich die spießigen, regulierungsgeilen, sesselklebenden Krampfradler mit der tollen Chaos-Combo, die vor 30 Jahren eine lebenswertere Welt bauen wollte …

Mit dem Schauspieler Herbert Fux, einem erröten machenden Frauenverehrer, der heute Premiumkunde bei Partei- und Bezirksgerichten wäre; dem daueradoleszenten Gewerkschaftspräsidenten Günther Nenning (Bild unten); dem Vorarlberger Waldschrat Kaspanaze Simma, der mutmaßlich in Vollmondnächten hungernden Köhlerfamilien drei Wünsche erfüllte; dem wütigen Geologen Alexander Tollmann.

Für sie reichte es heute maximal zum politbürogesteuerten Shitstorm. Aber sie waren Idealisten und handelten auch so. Sie erzwangen die Erhaltung der Hainburger Au und die Umwidmung der Salzburger Altstadt in eine Fußgängerzone (ein historischer Akt der Rettung bedrohten Kulturgutes, keine sinnleere Sekkatur wie in Wien-Mariahilf).

Dann ging es im Generationentakt bergab. Als vor 20 Jahren die Bundessprecherin Madeleine Petrovic erstmals Fotografen einbestellte, um in Yuppie-kompatibler Freizeitadjustierung auf Rollschuhen den Donaukanal entlangzuglühen (und sich bei dieser Gelegenheit ein Bein brach), schlug die Geburtsstunde des Austro-Boboismus. Auf dessen vorläufigem Höhe- bzw. Tiefpunkt betreiben die bessere Hälfte eines Dancing Stars und eine entgleiste griechische Tragödie die Spaltung.

Heinz Sichrovsky, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International
In Wien
Ab 20.45 Uhr LIVE: ÖFB-Team muss gewinnen
Fußball International
Remastered angekündigt
Die ersten zwei „Command & Conquer“ kehren zurück
Video Digital

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.